Oelsnitzer Faustkämpfer glänzen

Boxen: Beim 7. Integrationspokal in der Vogtlandsporthalle gab es fünf vogtländische Siege. Viele Helfer sicherten einen hochklassigen Wettkampf ab.

Oelsnitz.

Das Team des Weimarer Boxsportvereins hat sich den Mannschafts-Pokal beim 7. Integrationscup im Boxen in Oelsnitz erkämpft. Platz 2 beim Wettkampf am Samstag in der Vogtlandsporthalle ging an die Akademie Lothar Kannenberg - 1. Eichsfelder BC vor den punktgleichen Staffeln des BC JM Heiligenhaus und des Boxteams Oelsnitz. Dazu trugen sich die kampfstarken Sportler des Klagenfurter Boxclubs E & S sowie Einzelstarter in die Siegerlisten ein. Nach 30 Kämpfen ehrten Oberbürgermeister Mario Horn sowie die Boxteam-Vizepräsidenten Pascal Böhme und Kay Wasilewski die Gewinner.

Erster Höhepunkt war der Kampf von Eugen Brack (Burglengenfeld) und Majrbek Mukakiev (Weimar). Dabei hatte der Bayer immer die berühmte Hand mehr im Ziel, was ihm nach technisch hervorragender Leistung den Pokal für den besten Schüler brachte. Von den Boxteams Oelsnitz/Plauen kletterte zuerst Erik Rudolph (Oelsnitz) in den Ring. Trotz tadelloser kämpferischer Einstellung gelang es ihm nicht, Reichweiten-Vorteile des Klagenfurters Milat Hamidi zu überwinden, der einstimmig nach Punkten gewann.

Gut aufgelegt zeigte sich David Jung (Plauen). Er konnte Paul Schulz (Halle) über weite Strecken unter Druck setzen - einstimmiger Punktsieg für den Vogtländer. Tim Schneider (Oelsnitz) konnte sich erst spät auf den schnell und variabel agierenden Casy Heiderich (Eichsfelder BC) einstellen. Die Nachteile der ersten beiden Abschnitte konnte der Vogtländer trotz wohl gewonnener dritter Runde nicht mehr wett machen. Der Sieg und der Pokal für den besten Boxer seiner Altersklasse ging an den Thüringer.

In zwei Spitzenbegegnungen mussten sächsische Starter starken Gegnern den Sieg überlassen. Emily Perthold (Eichsfelder BC) setzte sich gegen die Deutsche Meisterin Emily Mauermann (Roßwein) durch. Nazary Mattin (Klagenfurt, der mehrfache Meister Österreichs, agierte robuster und aggressiver, sodass sich der Deutsche Meister und EM-Teilnehmer Yves-Domenik Kentsch geschlagen geben musste. Mit einem Ehrenpokal als bester Boxer seiner Altersklasse wurde Khaleb El-Jarbi (Heiligenhaus) geehrt. Er setze sich ob größerer Aktivität und kämpferischer Eigenschaften gegen den Chemnitzer David Kasinski durch.

Zielstrebig und siegorientiert präsentierte sich Aram Aibyan (Oelsnitz) gegen den kompakten, kampfstarken Österreicher Kito Feritz. Nach einer in Runde zwei erlittenen Verletzung des Klagenfurters konnte dieser den druckvollen Aktionen des Vogtländers immer weniger entgegensetzen. Der einstimmige Punktsieg des Internationalen Deutschen Juniorenmeisters war die Folge. Einen klaren Punktsieg zur Bilanz des Gastgebers trug Alex Ualikhan bei. Nach je einem Sieg zwischen ihm und Nils Thalmann (Zwickau) zeigte der Oelsnitzer vor allem in den ersten beiden Runden die besseren Aktionen, so dass am Ergebnis kein Zweifel bestand.

Zum Abschluss standen die Geschwister Madina Ualikhanova und Jan Ualikhanov im Fokus. Nach verhaltenem Auftakt kam Madina gegen Kristin Ungefroren (Eichsfelder BC) immer besser in Schwung. Trotz bestehender Reserven vor allem im Angriffsabschluss schob sich die Oelsnitzerin in Front, sodass sich am Ende zwei der drei Punktrichter für sie entschieden. Den stimmungsvollen Abschluss des langen Boxnachmittags gestalteten Marshal Hamidi (Klagenfurt) und Jan Ualikhanov. Gegen den hoch aufgeschossenen Österreicher gefiel der Vogtländer durch schnelle Angriffe durch die Mitte. Das gelang ihm nach Ansicht der Punktrichter besser als das Distanzboxen seines Gegners. Am Ende stand der umjubelte Punktsieg. Madina und Jan erhielten für ihre Leistungen die Ehrenpokale ihrer Altersklassen. Eine weiteres Aushängeschild des Boxteams Oelsnitz, Philipp Lugert, blieb trotz aller Bemühungen ohne Gegner. (frsu)

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...