Pausa rechnet mit Zuschauerrekord

Das Vogtlandderby in der Regionalliga der Ringer hat von Haus aus Brisanz. Am Samstag wird es noch etwas spannender, denn beide haben Serien zu verteidigen.

Markneukirchen.

Es ist ein Kampf, der die Fanschar des Ringkampfsportes im Vogtland elektrisiert: das Vogtlandderby zwischen der Wettkampfgemeinschaft Pausa/Plauen und dem AV Germania Markneukirchen. Da zählt kein Tabellenplatz, kein Favoritenstatus. Jeder einzelne Ringer wächst in diesen Kämpfen über sich hinaus. Am vorletzten Wettkampftag der Regionalliga Mitteldeutschland ist das Derby zudem auch noch der Topkampf des Zweiten gegen den Ersten. Der bisherige Rekord von offiziell 310 Zuschauern dürfte am Samstagabend ab 18 Uhr in der Sporthalle Pausa deutlich übertroffen werden.

Beide Mannschaften haben ihre Serien: Markneukirchen ist seit Dezember 2017 unbesiegt, die bisher letzte Niederlage stammt aus dem damaligen Regionalliga-Finalduell gegen Rotation Greiz. Pausa/ Plauen hat in den sieben Begegnungen der Rückrunde keinen Kampf verloren. In der Hinrunde in Markneukirchen setzte sich Germania 17:10 durch. Für Pausa/Plauen siegten damals Max Schmalfuß, Eryk May und Mokhmad Dadaev. Vier Punkte gab es kampflos ein, da Markneukirchen ein Limit nicht besetzt hatte.

Markneukirchens Mannschaftsleiter Jörg Guttmann ist optimistisch, die Punkte ins obere Vogtland mitzunehmen. "Wir haben eine kompakte Mannschaft, die sich steigern kann, wenn es knapp zu werden droht." Zudem hat das Trainer-Duo André Backhaus und Andy Schubert mit Bence Fulai, der nach langer Verletzungspause zur Verfügung steht, die Lücke im Limit bis 80 Kilogramm geschlossen.

Während Germania den Staffelsieg bereits seit einigen Kampftagen in der Tasche hat und nun auch ungeschlagen die Saison beenden möchte, geht es für Pausa/Plauen noch um die Medaille. Das Feld hinter Markneukirchen liegt dicht beieinander. Sollte die WKG im Derby unterliegen, könnte die Mannschaft des Trainergespanns Werner Schellenberg/Anatolij Judin aus den Medaillenrängen rutschen.

0Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...