Pausaer wieder im DRB-Team

Nach langer Verletzungspause hat sich Maximilian Schwabe wieder zurückgekämpft. Der Bundestrainer beruft ihn aufs Neue in die DRB-Auswahl.

Pausa.

Schneller als gedacht kämpfte sich der Pausaer Ringer Maximilian Schwabe nach seiner schweren Schulterverletzung ins Auswahlteam des Deutschen Ringer Bundes zurück. Am Mittwoch geht es mit der Mannschaft um Bundestrainer Michael Carl ins Trainingscamp nach Litauen, wo sich die Griechisch-Römisch-Ringer gezielt auf den Grand Prix von Deutschland vorbereiten, der am 3. und 4. August in Dortmund ausgetragen wird.

"Der Grand Prix ist eine wichtige Hürde auf dem Weg zur WM, die in diesem Jahr in Nursultan (Kasachstan) ausgetragen wird, wo die ersten Olympiatickets für Tokio 2020 vergeben werden", erklärt Schwabe.

Maximilian Schwabe meldete sich nach seinen Turniersiegen beim Traditionsturnier in Warnemünde und dem Landgraaf-Turnier in den Niederlanden sowie seinem Sieg bei den Mitteldeutschen Meisterschaften in Markneukirchen mit dem Deutschen Vizemeistertitel bei Bundestrainer Michael Carl zurück, der den Sportpolizisten gemeinsam mit den Teilnehmern der European Games für das Internationale Konditionstrainingslager in Prag nominierte. Und auch dort hinterließ Schwabe einen guten Eindruck, so dass er nun mit dem DRB-Team, dem auch Markneukirchens Schwergewichtler Franz Richter angehört für eine Woche nach Litauen fliegt. (rjö)

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...