Pause nun in allen Ligen beendet

Handball: Obervogtländer diesmal alle im Einsatz

Oelsnitz/Klingenthal.

Die Kreisliga-Handballer aus Klingenthal, Markneukirchen und Oelsnitz steigen am Wochenende in den Punktspielbetrieb ein. Die beiden Bezirksmannschaften des TSV Oelsnitz freuen sich auf ihre ersten Heimspiele.

Bezirksliga Männer: Auf die USG Chemnitz trifft der TSV Oelsnitz - nach dem 33:22 beim SV Schneeberg erster Tabellenführer der Saison - am Sonntag, 16 Uhr. Dass die USG ein sehr unbequemer Gegner ist, wissen die Oelsnitzer seit Jahren. Somit ist höchste Konzentration gefragt, um Zählbares zu holen. Im Vorjahr klappte das sehr gut, als der TSV beide Punktspiele gewann. Die Chemnitzer starteten mit einer 30:31-Niederlage im Derby gegen Rottluff/Lok Chemnitz II in die neue Saison. (ixs)

1. Bezirksklasse Frauen: Nach dem 17:17-Unentschieden vorige Woche bei Motor Rochlitz steht am Sonntag, 14 Uhr für die Frauen des TSV Oelsnitz das erste Heimspiel nach dem Aufstieg an. Zu Gast in der Sporthalle Oelsnitz ist der Zwönitzer HSV II. Der startete mit einer 22:23-Heimspielniederlage in die Saison. Beim TSV rechnet man mit einem Spiel auf Augenhöhe. (ixs)

Kreisliga Vogtland Männer: Mit einem Auswärtsspiel beim VfB Lengenfeld II am Sonntag, 13 Uhr geht es für Titelverteidiger HV 90 Klingenthal in die neue Spielzeit. Die Lengenfelder haben bereits ein Spiel hinter sich, siegten 33:31 beim Vorjahresdritten Rodewisch II und sich damit an die Tabellenspitze. Klingenthal fuhr vorige Saison einen deutlichen Auswärtssieg beim VfB ein. Das Heimspiel ging aufgrund einer Lengenfelder Absage kampflos an den HV 90. Die Rodewischer Bezirksklasse-Reserve ist der erste Gegner der SG Neptun Markneukirchen, die am Samstag, 15 Uhr in der Sporthalle des Gymnasiums die Sommerpause beendet. Vorige Saison tat sich Neptun gegen die Wölfe schwer. Einem 26:25-Heimsieg folgte eine 23:28-Niederlage am vorletzten Spieltag. Die gab den Ausschlag, dass die Rodewischer in der Tabelle noch vorbeizogen und die Obervogtländer noch auf Platz 3 verwiesen. Die zweite Mannschaft des TSV eröffnet den Oelsnitzer Heimspieltag. Sie trifft um 12 Uhr auf die Schönheider Handballer, auch das ein unbequemer Gegner. Schönheide verlor am ersten Spieltag bei der vierten Mannschaft des SV 04 Oberlosa 26:27. (hvk/pj/ixs)

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...