Platz 3 krönt bisherige tolle Karriere

Das Ausnahmetalent Karl Zimmermann von der SG Blau-Weiß Reichenbach (Foto) hat bei den Deutschen Meisterschaften im Tischtennis der Schüler U 15 in Rees (Nordrhein-Westfalen) den bisher größten Erfolg seiner Karriere gefeiert. Gemeinsam mit Robert Haufe vom TTC Holzhausen gewann er die Bronzemedaille im Doppelwettbewerb. "Die Beiden haben das Finale ganz knapp verpasst. Sie führten im fünften Satz des Halbfinales schon 5:2, dann kam es zu einem kleinen Bruch und sie verloren noch 8:11", schildert Zimmermanns Heimtrainer Rainer Töpfer. Im Einzel ist der Schüler des Reichenbacher Goethe-Gymnasiums als Fünfter knapp an einer Medaille vorbeigeschrammt. Er verlor im Viertelfinale gegen den späteren Zweiten Vincent Senkbeil. "Das war ein Duell auf Augenhöhe. Karl hat Senkbeil beim Top-12-Turnier der Schüler ja auch schon geschlagen", so Töpfer. Der 14-jährige Vogtländer spielt beim SV Sachsenring Hohenstein-Ernstthal II in der Oberliga Mitte und steht mit seinem Team dort derzeit auf dem fünften Platz. (pj)

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...