Plauener Ben Wiegner gewinnt den Minibike-Cup des ADAC

Mit einem zweiten Platz im ersten Rennen und einem Sieg im zweiten zum Saisonfinale in Templin hat der Plauener Nachwuchsrennfahrer Ben Wiegner (Foto) die Gesamtwertung des ADAC-Minibike-Cup für sich entschieden. Vom ersten Rennen an beherrschten der erst zehn Jahre alte Vogtländer und sein für den AMC Sachsenring fahrender Teamkollege Richard Irmscher (11) aus Lichtenau die Szene. Die gesamte Saison prägte ein Kopf-an-Kopf-Rennen der beiden Talente um den Gesamtsieg. Mit jeweils 236 Punkten im Gepäck traten sie zum Finale an. Im Finish des ersten Rennens gewann Mika Siebdrath aus Wildenfels mit 0,173 Sekunden Vorsprung vor Wiegner und Irmscher, der nur 0,222 Sekunden hinter dem Sieger auf Platz 3 abgewunken wurde. Am Ende des zweiten Rennens kämpften erneut Ben Wiegner, Mika Siebdrath und Richard Irmscher um den Sieg. Der Plauener behielt die Nerven und siegte hauchdünn mit 0,182 Sekunden Vorsprung vor Siebdrath und Irmscher, der 0,779 Sekunden hinter Wiegner die Zielflagge sah. Im Gesamtklassement brachte Ben Wiegner auf 281 Punkten. Platz 2 belegte Richard Irmscher mit 268 Zählern, Platz 3 ging an Mika Siebdrath mit 265 Punkten. (rrt)

00 Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.