Plauener zweimal in den Punkträngen

Plauen.

Der Plauener Motorradrennfahrer Siegfried Krause kommt im neuen Pro-Superstock-Cup für seriennahe 1000-er Rennmaschinen, der meist im Rahmen der Internationalen Deutschen Motorradmeisterschaft ausgefahren wird, immer besser zurecht. Beim zweiten Lauf auf dem Lausitzring holte sich Krause, der eine Suzuki GSX 1000R einsetzt, im Qualifikationstraining den zwölften Startplatz. Von da aus arbeitete sich der Plauener im ersten Rennen bis auf Rang 10 vor und bekam dafür sechs Meisterschaftspunkte gutgeschrieben. Ein zwölfter Platz im zweiten Rennen brachte weitere vier Zähler. Damit rangiert der Suzuki-Pilot auf dem elften Platz in dieser mit Fahrern aus vier Nationen besetzten Rennklasse. (sfrl)

00 Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.