Premiere: Schönheider holen Stürmer aus den USA

Eishockey: Jordan Klotz geht künftig für die Wölfe auf Torejagd - Trainer: "Er will sich für höhere Ligen anbieten"

Schönheide.

Eishockey-Regionalligist Schönheider Wölfe hat Ersatz für Jan Trojan gefunden. Bei der Vergabe ihrer Ausländerpositionen haben die Wölfe bisher fast ausschließlich auf tschechische Spieler gesetzt. Dies wird sich nun ändern, so dass sich die Fans zur neuen Saison auf eine echte Premiere im Wolfsbau freuen dürfen. Von den Florida Gulf Coast University Eagles aus der American Collegiate Hockey Association II wechselt der 24-jährige US-Amerikaner Jordan Klotz ins beschauliche Schönheide.

Für den 1994 im Stadtteil Morristown in New York geborenen Stürmer wird es die erste Station außerhalb der USA. Seine Statistik lässt sich seit 2012/13 im Team der Canterbury High School in Connecticut verfolgen. Eine Saison später lief er für die New Jersey Jr. Titans auf, 2014 ging er zu den Florida Gulf Coast University Eagles. In den letzten vier Spielzeiten kam er in 130 Partien auf 141 Tore und zu 106 Vorlagen.

Wölfe-Coach Sven Schröder hat lange überlegt, ob man in Schönheide das Experiment wagen kann. Doch nach Gesprächen mit Berater und Spieler sprach vieles für die Verpflichtung. "Jordan hat sehr gute Scorer-Qualitäten. Er will unbedingt in Deutschland spielen und sich für höhere Ligen anbieten." (stl)

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.

    Lesen Sie auch
    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...