Regenwetter bremst Rekordfeld aus

Aus dem Rollwettkampf der Mylauer Eisschnellläufer wurde größtenteils ein Laufwettbewerb. Die Bahn ließ erst nach dem Abtrocknen einen Sprint auf Rollen zu.

Mylau.

Jedes Jahr, wenn sich der Sommer dem Ende neigt, steigt auf der Rollbahn des TSV Vorwärts Mylau der Rollwettkampf des Sächsischen Eislaufverbandes. So auch am Samstag. Mit über 80 Meldungen aus Chemnitz, Crimmitschau und Dresden gab es eine Rekordbeteiligung. Doch wieder einmal spielte das Wetter bei diesem Wettkampf nicht mit. Zwar hatte der Regen aus der Nacht aufgehört, doch fehlende Sonne und Windstille ließen die Bahn nur langsam abtrocknen, sodass ein Start auf Rollen zu gefährlich für die Sportler gewesen wäre. So wurde von den Organisatoren kurzerhand umgeplant und der Wettkampf umgestaltet.

Im ersten Durchgang standen Ausdauerläufe über 250 beziehungsweise 500 Meter auf dem Programm, im zweiten Lauf konnte doch noch ein 60-Meter-Sprint auf Rollen ausgetragen werden. Der Gesamtsieger der jeweiligen Altersklassen wurde durch eine Platz-Punkt-Wertung ermittelt. Bei den E-1-Junioren (Altersklasse 10) siegte July Seifert, Lena Mothes holte Silber. Johanna Brückner und Leonie Bollow liefen auf die Plätze 4 und 6. Bei den Jungen siegte Richard Ketzel, sein Bruder Friedrich wurde Dritter. Bei den Jungs der E 2 (AK 11) siegte Leon Menard vor Eric Hübner. Felix Martin wurde in der D 2 (AK13) Fünfter, seine Schwester Lea wurde Zweite in der C 1 (AK 14).

Im anschließenden Rahmenprogramm gingen die jüngsten sowie die älteren Mylauer Sportler an den Start. In der AK 7 siegte Elias Wilke vor Sara und Anna Mothes. In der AK 9 setzte sich Tillmann Müller vor Carl Leonhard Fiebig und Christian Böhm durch. Bei den B-Junioren gewann Jacob Seifert die Goldmedaille, ihm folgten Benjamin Derksen und Lukas Arnold. Bei den Senioren holte sich Stephan Mothes konkurrenzlos Gold. (seist)

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...