Reichenbach liefert gutes Testspiel ab

Fußball: Landesklasse-Team gewinnt 3:0 in Hartmannsdorf - Morgen kommt VfB II

Hartmannsdorf.

Die Fußballer des Reichenbacher FC haben bereits vor Beginn der Meisterschaft in der Landesklasse West ihre längste Saisonausfahrt absolviert. Die Reise führte die Mannschaft am Sonntag zum Vorbereitungsspiel quer durch das Erzgebirge auf den 140 Kilometer entfernten Waldsportplatz des Landesklasse-Mitte-Vertreters Hartmannsdorfer SV Empor.

Der Gastgeber, der in der zurückliegenden Saison gerade noch von der Abstiegsschippe gesprungen war, kassierte am Ende eine klare 0:3-Niederlage. Reichenbach fühlte sich auf dem gut gepflegten aber recht kleinen Platz pudelwohl und beherrschte die Szenerie. "Wir haben mit Dreierkette gespielt, die gut geklappt hat und konnten uns in der gegnerischen Hälfte ein klares Chancenplus erarbeiten", freute sich RFC-Trainer Steve Gorschinek.

Ihm gefiel am Sonntag vor allem, dass seine Mannschaft in der Defensive nichts anbrennen ließ. Ein Sonntagsschuss genau ins Dreiangel brachte durch Gündel (17.) die Führung. Die hielt bis in die Schlussphase, ehe der RFC noch zwei drauflegte. Doege (71.) profitierte dabei von einem Torwartfehler. Seidel (86.) wurde von ihm später mustergültig bedient und traf zum Endstand. Zuvor ließen Süß , Rehwald und Krell Topgelegenheiten liegen.

Vor dem Pflichtspielbeginn am kommenden Sonntag im Sachsenpokal gegen Ligakonkurrent SSV Lichtenstein testen die Reichenbacher morgen Abend noch einmal im heimischen Stadion. 19 Uhr kommt die zweite Mannschaft des VfB Auerbach an den Wasserturm. Trainer Gorschinek erhofft sich von diesem Spiel noch einmal einen richtigen Formtest. (omh)

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.

    Lesen Sie auch
    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...