Reichenbacher zum Auftakt Fünfter

Reichenbach/Plauen.

Nachdem der Enduro-Jugendcup des ADAC-Sachsen coronabedingt schon nach zwei Läufen und ohne Gesamtwertung zu Ende ging, wechselten die beiden vogtländischen Geländesport-Talente Collin Lang aus Reichenbach und Emil Keßler aus Plauen in den ADAC-Endurocup-Ost/Berlin-Brandenburg. Bei dessen erstem Lauf in Hänchen konnte Collin Lang an seine guten Leistungen, die er im sächsischen Jugendcup eingefahren hatte, anknüpfen. In der Klasse bis 85 Kubikzentimeter erkämpfte er bei seinem Debüt in Brandenburg mit seiner Husqvarna einen guten fünften Platz. Eine ähnliche Absicht verfolgte auch Emil Keßler, der in der gleichen Klasse auf einer KTM startete. Er wurde aber von einem technischen Defekt eingebremst und musste schon nach einer Runde vorzeitig die Segel streichen. (sfrl)

00 Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.