RFC II scheitert in Schlussphase dreimal am Aluminium

In der Fußball-Vogtlandklasse bleiben Netzschkau und Neumark an Spitzenreiter Treuen dran. Heinsdorf rutscht indes ab.

Reichenbacher FC II - Reumtengrün 1:2 (1:0). Tore: 1:0 Graßlaub (5.), 1:1, 1:2 Ficker (70., 80.); Gelb-rote Karte: Joost (RFC II, 80.); SR: Brauner (Rodewisch); Zuschauer: 60.

Reumtengrün holte seine ersten Auswärtspunkte, obwohl die Reichenbacher mehr Chancen hatten. Dem Gast gelang zunächst trotz höherer Spielanteile nichts Zwingendes. Die frühe RFC-Führung war so nicht verwunderlich. In der Folge stand vor allem Gäste-Schlussmann Lehmann im Rampenlicht. In der 65.Minute war er das zweite Mal geschlagen, doch bei Schwandners Kopfball entschied der Schiedsrichter unter Protesten der Einheimischen auf Stürmerfoul. Wenig später war auf der Gegenseite Ficker mit einem Freistoß zum Ausgleich zur Stelle. Zehn Minuten später versenkte er den zweiten Freistoß im Netz. Der RFC stemmte sich trotz Unterzahl in der Schlussphase gegen die Niederlage und hatte dreimal Pech, als Hoppe, Schwandner und Geisler am Aluminium scheiterten.

Neumark - Heinsdorfergrund 3:0 (1:0). Tore: 1:0, 2:0 T. Herrmann (4., 70.), 3:0 Hölzel (90.); SR: Rüggeberg (Ellefeld); Zuschauer: 111.

Derbystimmung wollte nicht aufkommen. Das lag vornehmlich daran, dass Neumark die Angelegenheit klar für sich entschied und der Gast personell aus dem letzten Loch pfiff. Stürmer Markus Meichsner musste als letzter Mann ran. Bis zum Strafraum war Heinsdorf zwar gleichwertig, blieb dann aber ohne Durchsetzungsvermögen. Anders die Hausherren. Das 1:0 legte der Gegner selbst vor. Ein Abstoß fiel vor die Füße von T. Herrmann, der sich bedankte. In der Folge ließen die Neumarker einige Möglichkeiten ungenutzt. Erneut war es Herrmann, der sich durch die Heinsdorfer Reihen tankte und erfolgreich abschloss. Mit dem Schlusspfiff setzte Routinier Hölzel noch einen drauf. Aus 18 Metern überwand er den zu weit vor dem Gehäuse postierten Torwart. Damit gewann Neumark das Nachbarschaftsduell zum vierten Mal in Folge, während Heinsdorf so langsam in die Gefahrenzone rutscht. (bres)

Weischlitz - Netzschkau 1:3 (0:0). Tore: 0:1 Danilowski (52.), 0:2 Giegold (80.), 1:2 Thienel (83.), 1:3 Minnich (90.). SR: Rau (Marieney); Rote Karte: Schubert (60. Weischlitz, brutales Foulspiel); Zuschauer: 85.

Mehr als die vermeidbare Niederlage wird die Weischlitzer der personelle Aderlass durch Verletzungen und Feldverweise schmerzen. Gegen Netzschkau fehlten mit Ottiger, Kaiser, R. Schaller, Stange und Vierling fünf Verletzte und der rot gesperrte Endler. Patrick Schubert sah am Samstag Rot, und Bobach könnte das Lazarett erweitern. Bis zur Pause verdiente sich Weischlitz das 0:0. Dann legte Netzschkaus Pinkes per Freistoß für Danilowskis Kopfballtor (52.) auf. Danilowski rettete fünf Minuten später gegen Meggl auf der Torlinie. Nach einer Stunde foulte Patrick Schubert Antelmann, der revanchierte sich mit einem Schubser. Der Schiedsrichter schickte Schubert mit der roten Karte vom Platz, der Netzschkauer sah Gelb. Der eingewechselte Giegold traf per Fernschuss zum 2:0. Weischlitz gab sich nicht geschlagen und schöpfte nach dem Kopfballtreffer des A-Junioren Thienel noch einmal Hoffnung. Die allerdings löste sich auf, als der zweite Gäste-Einwechsler Minnich (90.) aus abseitsverdächtiger Position zum 3:1 traf. (kheb)

Weiter spielten:

Erlbach - Adorf 2:3 (2:2). Tore: 0:1 Jäckel (3.), 0:2 Herrmann (14.), 1:2 Lederer (20.), 2:2 Teschauer (45.), 2:3 Herrmann (76.); SR: Weidlich (Fortuna Plauen); Zuschauer: 200.

Wernitzgrün - Schöneck/Markneukirchen 5:3 (0:0). Tore: 0:1 Gambke (46.), 1:1 Grzeski (50., Elfmeter), 2:1 Wunderlich (60., Eigentor), 2:2 S. Lauterbach (61.), 3:2 Weller (62.), 4:2 Grzeski (69.), 5:2 Weller (73.), 5:3 Müller (87.); SR: D. Pilz (Erlbach); Zuschauer: 150.

Concordia Plauen - Treuen 2:4 (1:3). Tore: 1:0 Ehlig (3.), 1:1 Rink (7.), 1:2 Mierendorf (13.), 1:3 Schwabe (17.), 2:3 Glauß (65.), 2:4 Mierendorf (67.); SR: Fritzsch (Kottengrün); Zu.: 100.

Jößnitz - Unterlosa 1:2 (1:2). Tore: 0:1 Becker (6.), 0:2 Stamer (26.), 1:2 Arndt (44.); SR: F. Wilhelm (Rotschau); Zuschauer: 70.

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...