RFC setzt Aufwärtstrend bei starkem Aufsteiger fort

Fußball-Landesklasse: Zweiter Saisonsieg für Reichenbach in Oberlungwitz - Jetzt soll der erste Heimdreier her

Reichenbach.

Dem Reichenbacher FC ist am Sonntag in der Landesklasse mit einem 2:0 beim bisher starken Aufsteiger Oberlungwitzer SV ein Befreiungsschlag gelungen. Denn das Team hat sich auf den ersten Schleudersitz vier Punkte Vorsprung geschaffen. "Wir haben gegen einen kämpferisch alles in die Waagschale werfenden Gastgeber den Kopf oben behalten und vor allem defensiv überzeugt", freute sich der RFC-Trainer Carlo Kästner.

Der musste immerhin mit Fabian Papkalla, Falk Tenner und Sohn Pascal gleich drei Kräfte der Vorwoche ersetzen. So kam der einige Wochen verletzungsbedingt fehlende Verteidiger Maurice Fügmann zu seinem Punktspieldebüt in dieser Saison. Und ausgerechnet er stellte kurz vor der Pause mit seinem Führungstreffer die Weichen auf Sieg. Zunächst köpfte Süß den Ball nach einem Eckball an die Lattenunterkante. Der folgende Abwehrschlag eines Oberlungwitzers landete vor den Füßen von Fügmann, der 25 Metern mit Erfolg draufhielt.

Das 1:0 war verdienter Lohn einer engagierten Vorstellung im ersten Durchgang. Bereits in der 22. Minute hätte Lange zur Führung treffen können, doch sein Schuss wurde noch von der Torlinie gekratzt. Von Beginn an war viel Tempo in der Partie. Dabei wirkte der RFC aber entschlossener und zielstrebiger und strahlte die größere Gefahr aus. Das lag vor allem auch daran, dass die großen Strobel, Dathe und Hinte im Zentrum in den Kopfballduellen meist der Sieger waren.

Nach Wiederbeginn setzte der Gastgeber alles auf eine Karte. Großchancen hatte er dabei aber nur eine einzige, als Wüstners Kopfball in der 55. Minute den Balken streichelte. Der RFC konnte vorn keine Bälle mehr festmachen, fand aber zurück ins Spiel. Mit dem zweiten Eckball in Halbzeit zwei glückte ihm das 2:0. Süß stieg unbedrängt nach oben und bugsierte das Leder ins Eck.

Bis zum Ende gab sich Oberlungwitz aber nicht geschlagen. Als Rottluff im Gestocher den Ball aus der Luft aufs Reichenbacher Tor knallte, war Lemke zur Stelle und hielt das "zu Null" (87.) fest. "Meine Mannschaft hat von Beginn an sich selbst geglaubt, Siegeswillen gezeigt und dabei keinen Zweikampf gescheut. Jetzt wollen wir natürlich auch endlich zu Hause das erste Mal gewinnen", sagte Carlo Kästner. (omh)

StatistikRFC: Lemke, Hinte, Fügmann, Strobel, Dathe, Particke, Horn, Lange (72. Krötzsch), Kummer, Peltsch, Süß. Tore: 0:1 Fügmann (40.), 0:2 Süß (71.). SR: Krüger (Leipzig). Zuschauer: 75

0Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...