Ringen - Germania-Talente holen zweimal Gold

Dresden.

Mit fünf Nachwuchsringern hat sich der AV Germania Markneukirchen am Hans-Wittwer-Turnier in Dresden beteiligt, von denen zwei als Sieger nach Hause zurückkehrten. 156 Sportler aus 22 Vereinen, darunter auch eine Vertretung aus Ungarn, hatten sich am Wettkampf beteiligt. Bei den C-Jugendlichen gewann Johannes Adler seine drei Vorrundenkämpfe noch vor Ablauf der Kampfzeit gewann. Im Finale wies er den Berliner Lennart Nitsche mit 13:4 Punkten in die Schranken. Richard Breitenbach erkämpfte bei der D-Jugend einen Turniersieg. In der Vorrunde gelangen ihm drei Schultersiege. Im Finale bezwang er Magomed Sabirow (Sohland) 12:2. Jimmi Rudau startete in der B-Jugend, wo er im Limit bis 100 Kilogramm den Bronzeplatz belegte. Stephan und Simon Jacob schieden vorzeitig aus. (rjö)

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.

    Lesen Sie auch
    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...