Rodewisch sammelt drei Punkte ein

Sensationelles 3:3 gegen den Top-Favoriten

Rodewisch.

Die Rodewischer Schachmiezen haben mit drei Punkten im Gepäck die Heimreise von der Bundesliga-Doppelrunde in Leipzig angetreten. Das 3:3 gegen den Top-Favoriten der Liga, die OSG Baden-Baden, am Samstag hatte dabei schon sensationellen Anstrich, zumal bei den Rodewischerinnen eine Spielerin fehlte. Am Sonntag ließen die Miezen dann einen glatten 6:0-Erfolg gegen die Karlsruher Schachfreunde folgen. Bemerkenswert ist, dass von den insgesamt elf Partien des Wochenendes keine einzige in ein Unentschieden mündete. Anastasia Bodnaruk holte am Spitzenbrett ebenso zwei Siege wie ihre Teamkolleginnen Magdalena Miturova (Brett 5) und Hana Kubikova (Brett 6). Jeweils einen Sieg steuerten Melanie Lubbe, Julia Movsesian und Martina Korenova bei. In der Tabelle halten die Rodewischer Schachmiezen als Vierter (6:2 Punkte) Anschluss zur Spitze. (ban)

0Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...