Rodewisch zweimal vorn

Judo: Der JV Ippon räumt in Werdau ganz groß ab

Die Rodewischer Judoka freuten sich in Werdau über zahlreiche Einzelerfolge und zwei Pokalgewinne in der Mannschaftswertung.

Der JV Ippon Rodewisch war am Samstag in Werdau_beim 34. Lokpokal und 27. Sparkassen-Cup der Altersklassen U 11, U 13, U 15, U 18 und Männer im Judo erfolgreich. Durch zahlreiche vordere Platzierungen seiner Sportler konnte der Verein zweimal die Mannschaftswertung gewinnen.

Dabei erreichten Lukas Schädlich, Tim Schürer, Niklas Schütz, Luca Klimmt, Niklas Joel Haugk, Wieland Gropp, Etienne Günzel, Dennis Kondakov, Linus Noack sowie Erwin Adam (U 18) jeweils einen ersten Rang. Silber erkämpften sich Erwin Adam (Männer), Malte Reinhardt, Philipp Koch und Tobias Winklmann.

Über einen Bronzerang schließlich konnten sich Linus Lippold, Noah Schmiedel, Niklas Baumgardt, Paul Grohschopf, Jonas Müller, Phil Platzek sowie Erick Lorenz freuen. Bei den westsächsischen Traditionsturnieren waren diesmal insgesamt 205 Teilnehmer aus 26 Vereinen auf die Tatami gegangen. (blei)

0Kommentare Kommentar schreiben