Ruder-Olympiasiegerin lobt vogtländischen Nachwuchs

Eine große Ehre wurde am Samstag bei der Sportgala 32 jungen Athleten und zwei Mannschaften zu Teil. Sie wurden auf der großen Bühne der Festhalle Plauen für ihre Leistungen im Jahr 2018 geehrt.

Plauen.

Deutsche Meister, Sachsenmeister und sogar bei internationalen Wettkämpfen erfolgreiche Nachwuchsathleten standen am Samstagabend in der Plauener Festhalle zur diesjährigen Sportgala auf der Bühne und holten sich den Lohn für harte Arbeit und sportliche Höchstleistungen ab. Dass das Vogtland stolz auf seine jungen Sportler sein kann, erkannte auch die Laudatorin Annekathrin Thiele, die 2016 mit dem deutschen Doppelvierer Olympiasiegerin im Rudern wurde. "Man sagt immer, dass die deutschen Jugendlichen sportfaul seien. Aber anscheinend ist das im Vogtland anders", lobte die Leipzigerin die 32 Einzelsportler und zwei Mannschaften, die vom Moderationsduo Ulrike von der Groeben und Volkhardt Kramer auf die Bühne gerufen worden.

Der Gang zur Bühne fiel dem einen oder anderen Sportler nicht ganz so leicht. Zum Beispiel Nick Schönfeld, der für den VSC Klingenthal als Nordischer Kombinierer und Skispringer an den Start geht: Er verletzte sich im Januar bei einem Sturz, humpelte auf die Bühne, konnte dann im Gespräch mit der Moderatorin aber Entwarnung geben. Und Ulrike von der Groeben wusste dazu: "Bekanntlich wird nach neun Monaten alles gut."

Ein besonderes Lob hatte Ulrike von der Groeben dann noch für die beiden Mannschaften übrig, die als Letzte die Bühne betraten. Die U 17 des VFC Plauen, die 2018 Sachsenmeister wurde, kam einheitlich mit weißem Hemd und schwarzer Fliege auf die Bühne, was der Moderatorin besonders gefiel. Auch die U-18-Wasserballer des SVV Plauen, die im vergangenen Jahr den fünften Platz bei der Deutschen Meisterschaft belegten, kamen einheitlich im weißen Hemd.

Einen Sonderpreis gab es am Ende für die vogtländischen Cheerleaderinnen, die im vergangenen Jahr mit der deutschen Nationalmannschaft die Weltmeisterschaft in Orlando in den USA gewannen. Acht von ihnen werden auch zur diesjährigen Weltmeisterschaft fahren und wurden mit den besten Wünschen verabschiedet.


Die ausgezeichneten Nachwuchssportler

Einzelsportler: Manuel Zähringer, Benjamin Derksen, Jacob Seifert (alle TSV Vorwärts Mylau, Eisschnelllauf), Tom Gerisch (WSG Rodewisch, Spezialsprunglauf), Paul Tschersich (ASVPlauen, Ringen), Max Knauthe (VSV Eintracht Klingenthal, Boxen), Laura Seidel (LSG Auerbach, Leichtathletik), Julian Gering, Tom Förster (beide LAV Reichenbach, Leichtathletik), Leonie Netzsch (TV Falkenstein, Geräteturnen), Erwin Adam, Etienne Günzel (beide JV Ippon Rodewisch, Judo), Nils Buschner (KSV Pausa, Ringen), Raphael Friedrich (TSG Rodewisch, Gewichtheben), Lucy Roth (SGMedizin Bad Elster, Fechten), Marlen Barthel (AC Atlas Plauen, Gewichtheben), Alex Ualikhan (Boxteam Oelsnitz, Boxen), Carlotta Blank (LATVPlauen, Leichtathletik), Benjamin Ranacher (MSC Oelsnitz, Motorradtrial), Richard Breitenbacher (AVGermania Markneukirchen, Ringen), Anastasia Herbst (TC Nemo Plauen, Flossenschwimmen), Ludwig Müller, Finn Taubert (beide SV Vogtland Plauen, Schwimmen), Nick Siegemund (VSC Klingenthal, Nordische Kombination), Josephin Laue (Bundesstützpunkt Klingenthal, Skispringen), Tim Seifert, Laura Petzold, Saskia Nürnberger (alle VSC Klingenthal, Skilanglauf), Johann Unger (VSC Klingenthal, Nordische Kombination), Nick Schönfeld (VSC Klingenthal, Nordische Kombination/Skispringen), Alexandra Seifert (VSC Klingenthal, Skispringen), Emilia Wetzel (Treuener LV, Leichtathletik).

Mannschaften: VFC Plauen U 17 (Fußball), SVV Plauen U 18 (Wasserball).

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.

    Lesen Sie auch
    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...