Saison beginnt mit einem Ausfall

Irfersgrün sagt seine Partie in Schreiersgrün ab - Drei Vereine setzen sich den Kampf um den Meistertitel zum Ziel - In Mühltroff steht die Sanierung des Sportplatzes bevor - Die Aufsteiger Unterlosa und Fortuna Plauen treffen am ersten Spieltag aufeinander

Plauen.

Zum achten Mal ermitteln die Fußballer der Region ihren Meister in einer Kreisoberliga unter dem Dach des Vogtländischen Fußball-Verbandes (VFV). Wenn diese Vogtlandliga am Wochenende in die Punktspielsaison 2018/19 startet, gehen 14 Teams mit völlig unterschiedlichen Erwartungen ins Rennen.

Nicht sportliches Geschick, sondern allein durch den freiwilligen Rückzug der SG Neustadt, immerhin ein Jahr zuvor noch Vogtlandmeister, ist das in der Vorsaison eigentlich abgestiegene Schlusslicht VfB Lengenfeld in der obersten Spielklasse geblieben, wo es den Klassenerhalt anstrebt. "Wir schauen nach vorn, haben unsere Schlüsse aus einer enttäuschenden Saison gezogen", sagt VfB-Trainer Knut Göbel, der vor allem im Abwehrverhalten Nachholbedarf sieht. "Aber wir wollen auch aus unseren Fehlern lernen, was wir besser machen müssen, und unsere negativen Erlebnisse in positive umwandeln."

Richtung oberes Tabellendrittel dürften die Blicke der in der Vorsaison auf den Plätzen 2 und 3 eingekommenen Vereine gehen. Der BSV Irfersgrün, mit einem Zähler hinter Titelträger und Aufsteiger FSV Treuen Vizemeister, und der SC Syrau, mit zwei Punkten weniger Dritter, wurden damals nur knapp distanziert.

"Ganz ehrlich: Eine solch tolle Serie spielen wir nicht noch einmal", zeigt sich Irfersgrüns Trainer Thomas Pfefferkorn überzeugt, der sich mit seinem Team mindestens Rang 7 auf die Fahnen geschrieben hat. "Nach dem Abgang von Gündel und Reiher nach Reichenbach ist die Spielerdecke ganz schön dünn." Zumindest konnte man Routinier Fuchsenthaler überreden, noch ein Jahr dranzuhängen. "Vor allem dürfen wir nicht enttäuscht sein, wenn es nicht so läuft wie vorige Saison", sagt Pfefferkorn. "Zumal ja auch zwei starke Aufsteiger dazukamen."

Worauf der Trainer mit dieser vorsichtigen Prognose anspielt, wird bereits am ersten Spieltag deutlich, denn der beginnt mit einem Ausfall: Der BSV Irfersgrün hat sich offenbar wegen fehlender Spieler entschieden, in Schreiersgrün nicht anzutreten. Beim VFV stößt dieser Schritt auf wenig Verständnis. "Es ist kein gutes Zeichen und eigentlich peinlich, am ersten Spieltag nicht anzutreten. Man muss dazu sagen, dass der Rahmenterminplan seit März bekannt ist, die Ansetzungen sind es seit Anfang Juli. Dass man nun in Irfersgrün feststellt, dass man vermeintlich keine Spieler am Wochenende zur Verfügung stehen hat, ist das schon sehr komisch", kommentiert VFV-Geschäftsführer André Rabe die Absage, mit der sich nun das Sportgericht beschäftigen wird.

Der SC Syrau zeigt sich mutig, Platz 1 bis 3 heißt das Ziel. "Dieses Jahr starten wir einen Angriff auf den Titel", sagt Trainer Chris Begerock. "Die Truppe hat schon in der Rückrunde der vorigen Saison Blut geleckt. Jetzt sind sich Spieler und Verein einig, dass wir mal mutig sind und so ein Ziel ausgeben, ohne natürlich unser Spezialgebiet Pokal aus den Augen zu verlieren." Die "Drachen", wie sich die Syrauer selbst nennen, schielen nicht allein Richtung Titel: Auch der SV Kottengrün und der SV Fronberg Schreiersgrün, die sich vergangene Spielzeit im Mittelfeld einordneten, wollen diesmal unter die ersten Fünf.

Eher unauffällig, aber aller Ehren wert, ist die Vorstellung des VfB Mühltroff, der sich seit dem Aufstieg 2016 tapfer seiner Haut wehrt. Vorige Saison sogar Vierter, hat der VfB in der kommenden Spielzeit ein besonderes Handicap. Er saniert seinen Platz. Wie man dies mit dem Spielbetrieb der Liga in Einklang bringt, wird gerade diskutiert. Auf alle Fälle wird der VfB zu Heimspielen wohl in andere Orte ausweichen müssen.

Während das obere Vogtland erneut kein Team in der höchsten Spielklasse des Kreisverbandes platzieren konnte, kommen mit der SGUnterlosa und dem FC Fortuna beide Aufsteiger aus dem Plauener Raum. Beide haben zwar den Klassenverbleib als Ziel ausgerufen, werden aber als spielstark eingeschätzt. Sie treffen zum Auftakt in Unterlosa direkt aufeinander. (mit pj)

Die Aufgebote:

VfB Auerbach II

Tor: Maximilian Pansa (21), Christian Leucht(27).

Abwehr: Tom Leßmann (21), Markus Krug (21), Toni Persigehl (21), Frederic Roßbach (23), Furkan Colbantay (24), Rostam Rasuli (21), Markus Möckel (21).

Mittelfeld: Ricardo Förster (28), Chris Müller (22), Franz Oeser (20), Max Kühn (18), Niklas Schmelzer (19), Tommy Tuschinski (27), Dustin Luderer (18), Niklas Hilpmann (19).

Angriff: Max Rehfeld (21), Christian Flechsig (30), Brandon Sandner (20).

Zugänge: Tommy Tuschinski (VfL Reumtengrün), Markus Möckel (BSC Rapid Chemnitz), Max Kühn, Niklas Schmelzer, Niklas Hilpmann, Dustin Luderer (alle eigene Jugend).

Abgänge: Niklas Uther (FC Werda), Philipp Bettsack, Kevin Breiter, Robert Thoß (alle SVKottengrün), Stefan Zöphel (SC Syrau), Thomas Röder (SV Grün-Weiß Wernesgrün).

Trainer: Kevin Hampf.

Co-Trainer: Ricardo Förster.

Mannschaftsleiter: Benjamin Dreßel.

Saisonziel: ein Platz unter den Top 5.

BSV Irfersgrün

Tor: Denny Kallisch (29), Daniel Bergert (34), Marcus Poetzat (36).

Abwehr: Denny Bleich (34), Thomas Mehnert (30), Andy Petermann (33), Sebastian Riedl (28), Tim Schneider (25), Axel Fuchsenthaler (37), Mirko Rosenkranz (34).

Mittelfeld: Lukas Gündel (20), Marcel Kämpfer (30), Benjamin Rühling (28), Andreas Thiem (31), David Wallussek (25).

Angriff: Randy Petzold (29), Tom Schneider(25).

Zugänge: David Wallussek (SSV Fortschritt Lichtenstein).

Abgänge: Franz Gündel, Franz Reiher (beide Reichenbacher FC).

Trainer: Thomas Pfefferkorn (53).

Mannschaftsleiter: Frank Trotz (61).

Saisonziel: 40 Punkte, mindestens Platz 7.

SV Kottengrün

Tor: Arne Altmann, Kenny Göpfert, Christian Müller, Karl Wimmer.

Abwehr: Maximilian Bettsack, Hendrik Janka, Bastian Meinelt, Stephan Riedel, Hendrik Schmalfuß, Robert Strobel, Robert Thoß.

Mittelfeld: Philipp Bettsack, Enrico Bitterbier, Eric Dietz, Robin Dörks, Sebastian Roth, Tobias Schmidt, Sandy Trippner, Sören Trippner, Franz-Josef Veit, Philipp Zimmermann.

Angriff: Carlos Bardtenschlager, Kevin Breiter, David Günthel, Robin Krause, Samuel Schlosser, Marcel Stöhr, Lars Trippner.

Zugänge: Philipp Bettsack, Kevin Breiter, Robert Thoß (alle VfB Auerbach II), Arne Altmann, Carlos Bardtenschlager, Eric Dietz, Hendrik Schmalfuß (alle eigener Nachwuchs), Franz-Josef Veit (FC Werda), Samuel Schlosser (SpVgg Grünbach-Falkenstein), Robin Krause, Stephan Riedel, Tobias Schmidt, Karl Wimmer (alle SG Neustadt).

Abgänge: Frances Gropp, Robert Walter, Chris Warmbier (alle aktive Laufbahn beendet), Ralf Wiegand, Andy Wienhold (beide Spielpause), Jesse Rittrich (FC Werda), Tobias Linke (SpVgg Oberkotzau).

Trainer: Robby Zimmermann.

Co-Trainer: Dennis Villmann.

Torwarttrainer: Matthias Renz.

Mannschaftsleiterin: Frauke Degenkolb.

Saisonziel: Platz 1 bis 5.

VfB Lengenfeld

Tor: Rene Brückner (25), Stefan Kratzenstein (29), Louis Wiesner (21), Sebastian Fuchs (21).

Abwehr: Norman Berger (35), Emilio Bräunlich (21), Christopher Kupiec (28), Erik Marckhoff (34), Martin Mothes (28), Martin Rahmig(27), Patrick Rudolph (35), Sebastian Weichold(28).

Mittelfeld: Tim Cailji (20), Max Dietel (19), Ronny Kittelmann (28), Christian Mothes (32), Mario Rank (32), Björn Roßmann (34), Pierre Tautenhahn (31), Christopher Weiß (29).

Angriff: Niwar Amin (30), Pascal Herzog (28), Toni Rudolph (29), Christian Schütze (28), Nibun Amin (20), Florian Gruschwitz (31).

Zugänge: Emilio Bräunlich (SV Eintracht Auerbach), Mario Rank (FC Teutonia Netzschkau), Stefan Kratzenstein, Sebastian Fuchs (beide BSV Irfersgrün), Ronny Kittelmann (Eibenstocker BC).

Abgänge: Benjamin-Roy Müller (SG Rotschau), Jean-Patric Freitag (Auslandsstudium), Kai Petzoldt (aktive Laufbahn beendet).

Trainer: Knut Göbel (53).

Co-Trainer/Torwarttrainer: Kai Petzoldt (40).

Betreuer: Mario Herzog (52).

Saisonziel: Klassenerhalt.

VfB Mühltroff

Tor: Felix Schinkitz, Sven Strobel, Michael Döring.

Abwehr: André Schmeißer, Jakob Zölßmann, Morris-Niklas Möller, Matthias Kuhl, Christian Graewe, Toni Fortak, Christian Fortak, Daniel Kelz, Christoph Bär.

Mittelfeld: Kevin Illing, Lucien Lippeck, Fabian Zimmermann, Marcel Ottiger, Marcel Klose, Jakob Pieles, Roman Rauh, Tim Neumeister, Kevin Schankat, Martin Weigelt, Eric Wetzel.

Angriff: Hannes Böhl, Chris Krahmer, Richard Grünler.

Zugänge: keine.

Abgänge: Moritz Krell (Reichenbacher FC).

Trainer: Thomas Pieles.

Saisonziel: ein vorderer Tabellenplatz.

FC Fortuna Plauen

Tor: Tom Wunderlich (28), Yakiv Karas (27).

Abwehr: Max Singer (32), Dennis Herrmann (25), Jens Eckner (33), Mika Pressler (21), Marvin Richter (24), Marvin Walter (19), Julian Vetter (19), Max Azarov (29), Norman Geyer(38).

Mittelfeld: Ricardo Klaus (28), Thomas Hopf (27), Kevin Wülfert (31), Kevin Süß (19), Fabian Knebel (20), Marvin Stüber (18), Pascal Mattke(19).

Angriff: Johann Martynets (20), Youssef Naemt (24), Christoph Zeuner (27), Ardijon Gashi (20), Ben Richter (27).

Zugänge: Kevin Wülfert, Ben Richter (beide VFC Plauen), Dennis Herrmann (SG Neustadt), Christoph Zeuner (VfB Plauen Nord), Marvin Stüber (VfB Großfriesen).

Abgänge: Nils Bauer (FSV Bau Weischlitz).

Trainer: Max Singer (32).

Co-Trainer: Denny Beuchold (33).

Mannschaftsleiter: Jürgen Mierendorf (59), Hans-Peter Herrmann (50).

Saisonziel: Klassenerhalt.

1. FC Wacker Plauen

Tor: Kevin Gebhardt (19), Markus Löffler (30), Nico Richter (23).

Abwehr: Lars Becker (34), Jens Degelmann (22), Erik Felkel (23), Fabian Fritzsche (18), Havras Hussein (19), Tenis Jusin (23), Marcus Pippig (30), Sascha Reyer (22), Lukas Schönherr (21), Patrick Schubert (31), Steve Wagner (19), Felix Zeuner (28).

Mittelfeld: Nils Fischer (18), Marcel Grellmann (21), Tom Hager (21), Alexander Herzog (23), Florian Höfer (19), Christian Lutz (31), Marvin Schwenke (20), Niklas Steinkampf (18), Johannes Wendt (27).

Angriff: Sebastian Heintze (24), Mohamed Kourahjou (20), Niklas Kunath (20), Markus Schneider (32), Christian Schneider (22), Lucas Walther (22), Felix Winkler (23).

Zugänge: Havras Hussein, Florian Höfer, Fabian Fritzsche, Niklas Steinkampf (alle eigener Nachwuchs).

Abgänge: Niclas Freund, Jan Mergner, Marc Müller, Dalito Samuel (alle SV Concordia Plauen), Tobias Polster (SpVgg Grün-Weiß Wernitzgrün).

Trainer: André Neidhardt (30).

Co-Trainer: René Kührt (43), Andreas Seidel(33).

Saisonziel: Klassenerhalt.

1. FC Rodewisch

Tor: Robby Seidel (28), René Weidlich (34).

Abwehr: Thomas Flink (28), Kevin Harand (28), Roberto Kleber (33), Johnny Krohn (21), Toni Kühnel (20), Mario Neumeister (28), Maximilian Stude (26).

Mittelfeld: Robert Gläser (25), Tino Jahn (29), Maurice Marthol (21), Steve Rüggeberg (31), Tim Wünsch (20), David Zeitler (28).

Angriff: Benjamin Bruhnke (27), Danny Remter (29), Dirk Stolpmann (35).

Zugänge: Benjamin Bruhnke (SV Grün-Weiß Wernesgrün).

Abgänge: Marcel Wolf (FSV Treuen).

Trainer: Andreas Wolf (47).

Co-Trainer: Jörg Wutzler (43).

Mannschaftsleiter: Eric Tennstädt (32).

Saisonziel: Platz im gesicherten Mittelfeld.

SG Rotschau

Tor: Julien Matzat (28), Alex Fertich (24).

Abwehr: Stefan Frank (32), Felix Wilhelm (28), Thomas Werner (27), David Kaiser (27), Michael Friedrich (22).

Mittelfeld: Chris Schneider (22), Max Meyer (19), Oliver Tröger (27), Manuel Reiher (34), Ahmad Hayati (19), Enrico Sörgel (31), Florian Schink (18), Bruno Hartwig (18), Robby Hübscher (24), Felix Schubert (29), Benjamin-Roy Müller (27), Christian Huy (34).

Angriff: Kevin Schwarz (26), Patrick Laube (36), Christian Barschdorf (31).

Zugänge: Benjamin-Roy Müller (VfB Lengenfeld), Felix Schubert (SV Fronberg Schreiersgrün), Patrick Laube (SV Mülsen St. Niclas), Bruno Hartwig, Florian Schink (beide eigene Jugend).

Abgänge: Matthias Neupert (VFC Reichenbach).

Trainer: Immo Tröger (55).

Co-Trainer: Jörg Langhammer (45).

Mannschaftsleiter: Sascha Täschner (31).

Saisonziel: einstelliger Tabellenplatz.

SV Fronberg Schreiersgrün

Tor: Marcus Bemmann (33), Marcus Dölz (29), Thomas Eitz (29).

Abwehr: Benjamin Neumann (28), Denis Graf (29), Tobias Grimm (23), Erik Queck (27), Björn Regenhardt (32), Adrian Baumer (24), Nico Herold (31), Lorenz Wunderlich (31).

Mittelfeld: André Bietau (29), Martin Oelschlägel (28), Philipp Baumann (26), Andy Fischer (29), Marcel Dressel (30), Felix Meisel (30), Martin Meyer (28), Robert Noetzel (34).

Angriff: David Schimpf (25), Ronny Handschug (33), Falko Krötzsch (29), David Landmesser (27), Vincent Sachs (26), Simon Ficker (31).

Zugänge: Marcel Dressel, Tobias Grimm, David Landmesser (alle Reichenbacher FC), Marcus Dölz (BSG Chemie Leipzig), Thomas Eitz (SV Kottengrün), Simon Ficker, Felix Meisel (beide VfL Reumtengrün).

Abgänge: Michael Friedel (FC Schönheide), Felix Schubert (SG Rotschau), Jörg Fischer, Markus Eitz, Daniel Fahrenholz (alle Karriereende).

Trainer: Daniel Fahrenholz (38).

Co-Trainer: Benjamin Neumann (28).

Mannschaftsleiter: Michael Wolf (49).

Saisonziel: Platz 1 bis 5, Einzug ins Pokalfinale.

SC Syrau

Tor: Niklas Dettloff (20), Enrico Himsel (33), Leon Wolf (20), Stefan Zöphel (27).

Abwehr: Tommy Färber (28), Oliver Jentsch (31), Leon Mannig (20), Ronny Nestripke (30), Niklas Schmidt (20), Hans-Jakob Schwetlick (22), Axel Sennewald (25), Dominique Steinbach (25), Max Weidner (25), Daniel Wolf (34).

Mittelfeld: Steffen Begerock (24), Jakob Heinze (25), Christopher Jahn (19), Manou Keilhack (20), Benjamin Matthes (33), Danny Sauer (23), Michel Schäbitz (19), Paul Schneider (25), Pascal Steinbach (23), Marco Weigl (35), Clemens Zierold (26).

Angriff: Jonas Dettloff (25), Florian Köttnitz (31), Max Rudisch (20), Florian Kunze (19), Stephan Rotthoff (26).

Zugänge: Benjamin Matthes (SG Neustadt), Stephan Zöphel (VfB Auerbach II), Florian Kunze, Christopher Jahn (beide eigener Nachwuchs).

Abgänge: Pascal Oheim (SG Unterlosa).

Trainer: Chris Begerock.

Mannschaftsleiter: Rainer Nestripke.

Saisonziel: Platz 1 bis 3, Pokalverteidigung.

SG Unterlosa

Tor: Erik Geigenmüller (25), Dominik Knobloch (22), Mike Anlauf (35).

Abwehr: Michael Müller (35), Sascha Kuhn (25), Gabriel Wunderlich (31), Nils Schumann (18), Pascal Oheim (40), Toni Heinz (22), Kevin Krüger (25), Robin Pinkes (21).

Mittelfeld: Falk Schindler (39), Michael Becker (37), Patrick Kölbel (32), Florian Kasimir (22), Alexander Kuhn (22), Sven Geigenmüller (22).

Angriff: Bastian Stamer (21), Daniel Hommel (35), Timur Gefner (24), Christopher Daske(22).

Zugänge: Dominik Knobloch, Nils Schumann (beide VFC Plauen), Daniel Hommel (SG Neustadt), Pascal Oheim (SC Syrau).

Abgänge: Leonardo Karliner (SV Concordia Plauen), Christian Strangfeld (TSV Trieb).

Trainer: Ronny Diersch (42).

Mannschaftsleiter: Lutz Langheinrich (60).

Saisonziel: Klassenerhalt.

FC Werda

Tor: Markus Manjock (31).

Abwehr: Denny Hermann (29), Lars Wilke (32), Philipp Viertel (21), Immanuel Ludwig (20), Niclas Uther (19), Clemens Frank (18).

Mittelfeld: Toni Merkel (20), Klemens Schmalfuß (20), Brian Eckstein (20), Andriy Zapyshnyi (46), Jacob Strobel (20), Chris Bernhardt (21), Samuel Kropf (18), Leonard Schröder (18), Jesse Rittrich (18).

Angriff: Tomas Kalan (46), Tomas Kominek (37), Manuel Strobel (23), Diego Puchta (21), Ruven Rittrich (21), Lukas Fritzsch (18).

Zugänge: Niclas Uther (VfB Auerbach), Lukas Fritzsch (SG Traktor Lauterbach), Clemens Frank, Samuel Kropf, Leonard Schröder (alle eigener Nachwuchs), Jesse Rittrich (SV Kottengrün).

Abgänge: keine.

Trainer: Andriy Zapyshnyi (46).

Mannschaftsleiter: Bernd Riedel (72).

Saisonziel: Platz 2 bis 5.

SV Grün-Weiß Wernesgrün

Tor: Andy Künzel (27), Jakub Hudec (30), Max Hochmuth (18).

Abwehr: André Nickel (29), Martin Götz (29), Stefan Rauchfuß (24), Marvin Schwarz (22), Robert Werner (22).

Mittelfeld: Steve Ahrens (23), Jim Pöhner (22), Zdenek Uhlik (34), Marcel Gampe (30), Maximilian Kühne (23), Marcel Zahalka (27).

Angriff: Daniel Richter (24), Tobias Wolf (23), Antonio Wehner (22), Thomas Röder (27), Rocco Weihrauch (39).

Zugänge: Thomas Röder (VfB Auerbach), Andy Künzel (TSG Brunn).

Abgänge: Marcel Winkler (SV Kirchberg), Benjamin Bruhnke (1. FC Rodewisch), Martin Vavra (Tschechien), Daniel Treibl (SV Wildenau).

Trainer: Ronny Singer.

Co-Trainer: Mike Korb, Niko Kühnel.

Mannschaftsleiter: René Ahrens.

Saisonziel: Klassenerhalt.

Ansetzungen erster Spieltag:

Samstag, 15 Uhr: VfB Mühltroff - SV Kottengrün, 1. FC Wacker Plauen - SG Rotschau, SGUnterlosa - FC Fortuna Plauen, SC Syrau - VfB Auerbach II. Sonntag, 15 Uhr: SV Grün-Weiß Wernesgrün - VfB Lengenfeld, FC Werda- 1. FC Rodewisch. Die Partie SV Fronberg Schreiersgrün - BSV Irfersgrün fällt aus.

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.

    Lesen Sie auch
    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...