Schon nach neun Minuten steht es 3:0

Fußball-Sachsenpokal, 3. Runde: VFC Plauen nach 5:0-Sieg bei FSV Neusalza-Spremberg im Achtelfinale

Neusalza-Spremberg.

Der VFC Plauen hat im Fußball-Sachsenpokal auswärts den FSV Neusalza-Spremberg mit 5:0 besiegt und zog hochverdient ins Achtelfinale ein, das am Mittwoch ausgelost wird. Die Begegnung war schon nach neun Minuten entschieden, da führten die Vogtländer bereits 3:0.

Nach drei Minuten klingelte es zum ersten Mal im Kasten der Heimelf. Nach einem Freistoß von Guzlajevs besorgte Dartsch aus spitzem Winkel den Führungstreffer. Fünf Minuten später stand Albustin bei einem Eckball von Walther goldrichtig. Unermüdlich spielte der VFC auf das dritte Tor: Guzlajevs legte den Ball nach innen, Bach lief ein und schoss das 3:0. Die Plauener hielten das Tempo hoch und zeigten sich weiter torhungrig. Die Einheimischen hatten Glück, als Guzlajevs mit einem Hammerschuss nur den Pfosten traf (10.). Doch auch er trug sich in der 19. Minute mit dem 4:0 in die Torschützenliste ein.

Mit viel Schwung gingen die VFC-Kicker auch in Hälfte 2. Aber nur noch ein Treffer gelang: Albert markierte acht Minuten vor dem Schlusspfiff das Tor zum 5:0-Endstand. Plauens Co-Trainer Ronny Diersch: "Einen solch hohen Sieg haben wir nicht erwartet. Weil Neusalza-Spremberg in der Landesliga oben mitspielt, haben wir den Gegner nicht unterschätzt und unsere Mannschaft noch einmal richtig gepuscht. Das Ergebnis sieht man." (ilo)

Statistik Plauen: Cap (46. Seefeld) - Albustin, Guzlajevs, Schumann, Andreopoulos, Nyber (66. Limmer), Dartsch, Walther, Bach (74. Zöphel), Albert, Grandner; Tore: 0:1 Dartsch (3.), 0:2 Albustin (8.), 0:3 Bach (9.), 0:4 Guzlajevs (19.), Albert (82.); SR: Biastoch (Großröhrsdorf); Zuschauer: 275

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...