Schreiersgrün ist zurück an der Spitze

Viele Tore und hohe Siege gab es am Wochenende in der Fußball-Vogtlandliga zu sehen. Die zweite Mannschaft des VfB Auerbach macht es gegen Wacker Plauen zweistellig.

Plauen.

Der SV Fronberg Schreiersgrün hat das Topspiel der Woche 3:1 gegen Rotschau gewonnen und die Tabellenspitze der Fußball-Vogtlandliga zurückerobert. Dabei profitierte er von Werdas 2:2 beim bisherigen Ersten Fortuna Plauen. In Reichweite bleibt der SC Syrau nach dem 8:0 über Wernesgrün. Noch schlimmer erwischte es Wacker Plauen, das beim VfB Auerbach II 0:10 unterging. Auch Mühltroff ließ es beim 6:0 in Unterlosa ordentlich krachen.

Schreiersgrün - Rotschau 3:1 (1:1). Schreiersgrün ging nach nur 27 Sekunden in Führung. Die Gastgeber waren in der Folge das aktivere Team. Barschdorf gelang jedoch der Ausgleich. Kurz nach der Pause trafen die Gäste nur die Latte. In der besten Phase der Rotschauer legte Fischer mit zwei Treffern nach. Auch die gelb-rote Karte für Noetzel brachte Rotschau nicht zurück.

Fortuna Plauen - Werda 2:2 (0:1). Fortuna hatte meist mehr Ballbesitz, und Werda versuchte zu kontern. In der zehnten Minute schoss Jacob Strobel einen Freistoß durch die Mauer, und der Ball landete in Fortunas Gehäuse. In der zweiten Halbzeit wurde der Plauener Martynets im Strafraum gefoult. Klaus verwandelte zum 1:1. Nur drei Minuten später drehte Sven Geigenmüller die Partie. Doch zwei Minuten später glich Kalan aus. Unterm Strich war es ein gerechtes Remis.

Syrau - Wernesgrün 8:0 (4:0). Bereits nach fünf Minuten stellte Matthes die Weichen für die Syrauer auf Sieg. Es entwickelte sich eine sehr einseitige Partie. Schneider, Färber und Weigl schraubten das Ergebnis bis zur Halbzeitpause auf 4:0. Nach dem Wiederanpfiff das gleiche Bild. Weidner, Schneider und Wolf sorgten innerhalb von vier Minuten für drei Tore. Sieben Minuten vor Schluss traf Rotthoff zum Endstand von 8:0.

Unterlosa - Mühltroff 0:6 (0:2). In der ersten Hälfte konnte die Heimelf das Spiel noch offen gestalten. Nach 25 Minuten erzielte Jacob Pieles das 1:0. Kurz vor der Pause traf Unterlosas Stamer nur den Innenpfosten. Im direkten Gegenzug traf Mühltroffs Grünler zum 2:0. Als Illing nach einer Stunde das 3:0 erzielte, brach Unterlosa ein und kassierte noch drei weitere Tore.

Lengenfeld - Rodewisch 2:1 (2:1). Lengenfeld gewann ein kampfbetontes Spiel verdient. Rodewisch fand besser in die Partie und ging durch Remter in Führung. Lengenfeld erzielte durch Rank den Ausgleich. Das 2:1 markierte Patrick Rudolph. In den restlichen 60 Minuten verpasste es der Gastgeber, das Spiel zu entscheiden.

Kottengrün - Irfersgrün 2:0 (1:0). Die Irfersgrüner hatten die besseren Möglichkeiten, scheiterten jedoch an Müller im Tor. Lars Trippner brachte jedoch in der 17. Minute die Heimmannschaft in Führung. Auch in der zweiten Halbzeit wollte bei Kottengrün nur wenig zusammen gehen. Einzig Philipp Zimmermann glückte in der 78. Minute der 2:0-Endstand.

VfB Auerbach II - Wacker Plauen 10:0 (3:0). Auerbach war die dominante Mannschaft und überrannte Plauen bereits im ersten Abschnitt. Dass es nur 3:0 stand, verdankte Wacker der schlechten VfB-Chancenverwertung. Als nach der Pause gleich drei Tore innerhalb von vier Minuten fielen, brachen endgültig alle Dämme.

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.

    Lesen Sie auch
    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...