Schreiersgrün zieht an Tabellenspitze

Neuling Fortuna Plauen musste nach einer 2:4-Niederlage in Irfersgrün die Führung in der Fußball-Vogtlandliga abgeben. Nur Lengenfeld ist nach drei Spieltagen ohne Punkt.

Plauen.

Im Spitzenspiel der Vogtlandliga hat der SV Schreiersgrün den FC Werda 4:2 bezwungen und die Tabellenführung übernommen. Die Schreiersgrüner blieben ebenso verlustpunktfrei wie der VfB Auerbach II, der in Wernesgrün 3:0 gewann und damit immer noch kein Gegentor kassierte. Der bisherige Spitzenreiter Fortuna Plauen verlor beim BSV Irfersgrün 2:4. Die in der Vorsaison nur durch den Neustädter Rückzug nicht abgestiegenen Lengenfelder kassierten bei Wacker Plauen die dritte Niederlage im dritten Spiel. Dagegen feierten die Plauener ebenso ihre ersten Punkte wie Aufsteiger Unterlosa. Der überraschte mit einem 4:0 gegen Kottengrün, das in dieser Deutlichkeit nicht zu erwarten war. Auch der 1. FC Rodewisch feierte mit dem 1:0 über Rotschau den ersten Saisonsieg.

SV Schreiersgrün - FC Werda 4:2 (2:2). Die 150 Zuschauer durften nach dem Verlauf der Duelle der vergangenen Jahre mit viel Spannung und Toren rechnen. Verdient gingen die Hausherren durch Landmesser in Führung, doch Werda drehte durch Puchta und Kalan die Partie. Das 1:2 fiel durch einen Freistoß aus fünf Metern, weil Torhüter Eitz einen Rückpass aufgenommen hatte. Handschug gelang noch vor der Pause der Ausgleich, der in der 53.Minute auch zum 3:2 traf. Schreiersgrün erspielte sich weitere Möglichkeiten, doch auch Werda blieb gefährlich. In der 86. Minute verpasste Bernhardt die große Chance zum Ausgleich. Landmesser entschied mit dem Treffer zum 4:2 nach Flanke von Ficker die Partie. Verständlich, dass der Werdaer Co-Trainer Rolf Hellinger von einer unnötigen Niederlage sprach. "Ein Remis wäre gerecht gewesen. Individuelle Fehler unter anderem von unserem Torwart führten zu den Gegentoren. Wir haben ein besseres Ergebnis liegengelassen. Nach unserer 2:1-Führung haben wir die Chancen auf 3:1 oder gar 4:1 vergeben."

Tore: 1:0 Landmesser (16.), 1:1 Puchta (22.), 1:2 Kalan (25.), 2:2, 3:2 Handschug (40., 54.), 4:2 Landmesser (90.+2); SR: Blöthner-Teichmann (Coschütz); Zuschauer: 150.

Wacker Plauen - VfB Lengenfeld 2:1 (0:0). Mit dem sechsten Sieg in Folge über die Lengenfelder hat Wacker seine ersten Punkte eingefahren und den Gästen bewusst gemacht, dass sie wohl auch in dieser Saison Schwierigkeiten haben werden, die Liga zu halten. In der ersten Hälfte hatte Lengenfeld drei gute Chancen, um in Führung zu gehen. Nach der Pause lief es für Wacker vor 250 Zuschauern nach vorn besser. Kührt und Kunath schossen die verdiente Führung heraus. Die Gäste kamen erst kurz vor Schluss zum Anschlusstor. Torjäger Herzog, diesmal als Torwart aufgeboten, verwandelte einen Foulstrafstoß.

Tore: 1:0 Kührt (55.), 2:0 Kunath (63.), 2:1 Herzog (89./Elfmeter); SR: J. Pilz (Erlbach); Zuschauer: 250. (kare)

SG Unterlosa - SV Kottengrün 4:0 (2:0). Kottengrün stand mit der Viererkette sehr hoch. So konnte Unterlosa immer wieder gefährliche Bälle hinter die Abwehr spielen, die die schnellen Stürmer zu nutzen wussten. So markierte Hommel das 1:0, Dolle machte aus spitzem Winkel das 2:0. Im zweiten Durchgang wurde das Spiel härter. Acht gelbe Karten standen am Ende auf dem Zettel von Referee Graap, der das Spiel aber gut im Griff hatte. In der 64. Minute verwandelte Stamer eine Eingabe zum 3:0. Neun Minuten vor Ende machte Dolle per Abstauber den Deckel drauf.

Tore: 1:0 Hommel (12.), 2:0 Dolle (28.), 3:0 Stamer (64.), 4:0 Dolle (81.); SR: Graap (Mühltroff); Zuschauer: 95.

BSV Irfersgrün - Fortuna Plauen 4:2 (1:1). Nach einem schlecht verteidigten Eckball ging Irfersgrün in Führung. Ein Kopfball an die Latte führte fast zum 2:0. Danach nahm die spiel- und laufstarke Fortuna das Zepter in die Hand, glich aus und versiebte weitere Großchancen. Einer Irfersgrüner Chance nach dem Seitenwechsel folgte fast im Gegenzug die Führung der Plauener, die danach weitere Möglichkeiten fahrlässig ausließen. Innerhalb von 14 Minuten drehten die routinierteren, kämpferisch starken Platzherren das Spiel und feierten den zweiten Saisonsieg.

Tore: 1:0 Thiem (5.), 1:1, 1:2 Zeuner (21., 49.), 2:2 Mengel (72.), 3:2 Klaus (77./Eigentor), 4:2 Wallussek (86.); SR: Gäbler (Rodewisch); Zuschauer: 85.

Grün-Weiß Wernesgrün - VfB Auerbach II 0:3 (0:2). Auerbach begann mit viel Tempo. Nach einem Sololauf markierte Luderer das 0:1. Der VfB war agiler und gefährlicher. Von den Wernesgrünern kam über die gesamte Partie zu wenig. Schmelzer setzte in der 51. Minute mit dem 0:3 den Schlusspunkt in einem temporeichen Spiel. Unterm Strich fuhren die Auerbacher einen ungefährdeten Sieg ein.

Tore: 0:1 Luderer (15.), 0:2, 0:3 Schmelzer (23., 51.); SR: Balczuweit (Lengenfeld); Zuschauer: 70. (wero)

1. FC Rodewisch - SG Rotschau 1:0 (0:0). Rodewisch feierte den ersten Dreier der Saison. Rotschau hatte eine einzige Chance in der ersten Hälfte, die jedoch Keeper Weidlich entschärfte. Nach Eckball in der 68. Minute kam das Leder zu Stude, der mit vollem Risiko ins Eck traf. Remter und Wutzler verpassten das entscheidende 2:0. Die Gäste scheiterten mit einem Kopfball am Querbalken. In der Schlussminute rettete Weidlich glänzend per Fußabwehr. So glückte das Geburtstagsgeschenk für den Rodewischer Trainer Wolf.

Tor: 1:0 Stude (68.); SR: Bernhardt (Bergen); gelb-rote Karte: Flink (Rodewisch, 90.); Zuschauer: 190. (migra)

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.

    Lesen Sie auch
    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...