Sechs Oelsnitzer dürfen nach München fahren

Sportschießen: Felder für die Deutschen Meisterschaften bestätigt - Gildeschützen haben 15 Starts

Oelsnitz.

Nachdem jetzt die Kriterien für die Teilnahme an den Deutschen Meisterschaften der Sportschützen bekannt gegeben worden sind, steht fest: Unter den knapp über 100 sächsischen Qualifikanten sind auch sechs Mitglieder der Bürgerlichen Schützengilde zu Oelsnitz. Zum mittlerweile neunten Mal wird Aron Fläschendräger auf der ehemaligen Olympiaschießanlage in München-Hochbrück dabei sein. Er konnte sich in allen vier Großkaliber-Disziplinen qualifizieren: Pistole 9 mm Para, Pistole .45 ACP, Revolver .357 Magnum und Revolver .44 Magnum.

Klaus Posselt zielt in der bayerischen Landeshauptstadt zum achten Mal auf die Scheiben. Er wird mit dem Revolver .44 Magnum an den Start gehen. Hans-Martin Leibnitz kämpft zum fünften Mal in München in drei Disziplinen um eine gute Platzierung: Revolver. 357 Magnum und .44 Magnum sowie mit der Pistole .45 ACP. Maik Maßalsky ist mit letzterer Waffe zum vierten Mal mit von der Partie.

In den vergangenen zwei Jahren schrieben die Oelsnitzer zudem mit den Kleinkaliberwaffen Vereinsgeschichte. 2016 gelang es ihnen erstmals, eine Mannschaft nach München zu entsenden. Mit der KK-Sportpistole belegten sie Platz 13. 2017 wurde das Team Zwölfter mit der Standardpistole. Dieses Jahr konnte sich die Gilde mit der Zentralfeuerpistole qualifizieren. Dirk Löffler, der zum zweiten Mal sein Glück versuchen wird, Daniel Clauß, der sich zum dritten Mal bei den Erwachsenen qualifizieren konnte, und Aron Fläschendräger, werden an die Linie treten. Die Meisterschaften finden vom 23. August bis zum 3. September statt. (örnf)

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.

    Lesen Sie auch
    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...