Segeln - Boote bleiben erneut am Ufer der Pirk

Pirk.

Nach den Pirker Finntagen Anfang Juni ist am Wochenende auch die Regatta der Segler des TSV Oelsnitz um das Blaue Band mangels Wind ausgefallen. Nicht eine der vier geplanten Wettfahrten konnte auf der Talsperre Pirk gestartet werden. "Dass uns gleich zwei Regatten in einem Jahr ausfallen, das hatten wir auch noch nicht", sagte Abteilungsleiter Frieder Schramm. "Wir hatten gehofft, dass mit dem Regen wenigstens etwas Wind aufkommt, aber da war gar nichts. Die Boote sind ja nicht mal aus der Bucht rausgekommen." 27 Wasserfahrzeuge blieben so an Land und die TSV-Segler auf ihren aufwändig angefertigten blauen Bändern sitzen. "Diese wollen wir jetzt im Herbst zur Grogregatta an den Mann bringen", so Schramm. (tgf)

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.

    Lesen Sie auch
    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...