Spannung bis zum letzten Kampf

Ringen: 300 Zuschauer sehen 12:14-Niederlage

Pausa.

In der Ringer-Regionalliga verlor Pausa/Plauen knapp mit 12:14 gegen den RV Thalheim. Über 300 Zuschauer erlebten einem spannenden Kampfabend. Beslan Begiew gewann gegen Fabien Martin mit 13:9 Punkten. Chancenlos war Martin Hopf beim 0:9 gegen den tschechischen Auswahlringer Ondrej Dadak. Knappe Punktsiege landeten Janik Rausch und Dawid Peplowski. Eryk Maj sorgte mit einem 5:0 gegen Routinier Mario Koch für die 8:3-Halbzeitführung der WKG.

Thalheims Chris Schneider packte zu Beginn der zweiten Hälfte mit einem schnellen Überlegenheitserfolg über Christian Bächer vier Mannschaftspunkte auf das Gästekonto. Auch Tobias Knittel fand gegen Alois Stürmer nicht in den Kampf und unterlag mit 2:11, Thalheim führte mit 10:8. Maximilian Kahnt war vor der Saison von Thalheim nach Pausa gewechselt. Gegen Benjamin Opitz unterlag der Neu-Vogtländer mit 0:6. Magomed Dadaev glich mit einem vorzeitigen 17:1-Überlegenheitserfolg gegen Lucas Kahnt zum 12:12 aus. Doch dann folgte die Niederlage von Nils Buschner gegen Niklas Ohff, die den 14:12-Sieg der Gäste sicher stellte. (rjö)

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...