Spitzenreiter siegt bei Concordia

In der Fußball-Vogtlandklasse führt Treuen weiter die Tabelle an. Reumtengrün gelang beim Reichenbacher FC II ein 2:1-Sieg.

Concordia Plauen - Treuen 2:4 (1:3). Tore: 1:0 Ehlig (3.), 1:1 Rink (7.), 1:2 Mierendorf (13.), 1:3 Schwabe (17.), 2:3 Glauß (65.), 2:4 Mierendorf (67.); SR: Fritzsch (Kottengrün); Zuschauer: 100.

Die Hausherren legten einen Blitzstart hin. Eine Eingabe von Hampel legte Glauß per Kopf auf Ehlig, der zur frühen Führung traf. Die hielt jedoch nicht lange. Treuens Kapitän Rink traf aus dem Gewühl heraus zum Ausgleich. Sechs Minuten später die Führung für Treuen: Vorwerg brachte seinen Keeper mit einem halbhohen Ball in Bedrängnis, der diesen kurz in die Mitte direkt in die Füße von Mierendorf klärte, der nur noch einschießen musste. Concordia war sichtlich geschockt und blieb ungeordnet. Ein weiterer Abwehrfehler vier Minuten später - und Treuen erhöhte auf 3:1. Die Gäste schalteten danach herunter, bis zur Pause blieb es eine ausgeglichene Partie. Danach spielte plötzlich nur noch Concordia. Nach 65 Minuten belohnten sich die Plauener mit dem Anschlusstreffer. Doch nur zwei Minuten später zeigte Schiedsrichter Fritzsch auf den Elfmeterpunkt, als Vorwerg seinen Gegenspieler zu Fall gebracht hatte. Mierendorf scheiterte an Militzer, doch der Ball fiel ihm wieder vor die Füße, sodass er zum 4:2 einschob. Das war die Vorentscheidung. Concordia drückte noch einmal. Ein nicht gegebener Elfmeter - Ehlig war im Gesicht getroffen worden - sorgte für Tumulte. (glü)

Reichenbacher FC II - Reumtengrün 1:2 (1:0). Tore: 1:0 Graßlaub (5.), 1:1, 1:2 Ficker (70., 80.); Gelb-rote Karte: Joost (RFC II, 80.); SR: Brauner (Rodewisch); Zuschauer: 60.

Reumtengrün holte seine ersten Auswärtspunkte, obwohl die Reichenbacher mehr Chancen hatten. Reumtengrün gelang trotz höherer Spielanteile zunächst nichts Zwingendes. Die frühe Führung für den RFC war so nicht verwunderlich. In der Folge stand vor allem Reumten-grüns Schlussmann Lehmann im Rampenlicht. In der 65. Minute war er das zweite Mal geschlagen, doch bei Schwandners Kopfball entschied der Schiedsrichter unter den Protesten der Einheimischen auf Stürmerfoul. Wenig später war auf der Gegenseite Ficker mit einem Freistoß zum Ausgleich zur Stelle. Zehn Minuten später versenkte er den zweiten Freistoß im Netz. Der Reichenbacher FC stemmte sich trotz Unterzahl in der Schlussphase gegen die Niederlage und hatte gleich dreimal Pech, als Hoppe, Schwandner und Geisler am Aluminium scheiterten.

Weiter spielten:

Erlbach - Adorf 2:3 (2:2). Tore: 0:1 Jäckel (3.), 0:2 Herrmann (14.), 1:2 Lederer (20.), 2:2 Teschauer (45.), 2:3 Herrmann (76.); SR: Weidlich (Fortuna Plauen); Zuschauer: 200.

Wernitzgrün - Schöneck/Markneukirchen 5:3 (0:0). Tore: 0:1 Gambke (46.), 1:1 Grzeski (50., Elfmeter), 2:1 Wunderlich (60., Eigentor), 2:2 S. Lauterbach (61.), 3:2 Weller (62.), 4:2 Grzeski (69.), 5:2 Weller (73.), 5:3 Müller (87.); SR: D. Pilz (Erlbach); Zuschauer: 150.

Neumark - Heinsdorfergrund 3:0 (1:0). Tore: 1:0, 2:0 T. Herrmann (4., 70.), 3:0 Hölzel (90.); SR: Rüggeberg (Ellefeld); Zuschauer: 111.

Weischlitz - Netzschkau 1:3 (0:0). Tore: 0:1 Danilowski (52.), 0:2 Giegold (80.), 1:2 Thienel (83.), 1:3 Minnich (90.). SR: Rau (Marieney); Rote Karte: Schubert (60. Weischlitz, brutales Foulspiel); Zuschauer: 85.

Jößnitz - Unterlosa 1:2 (1:2). Tore: 0:1 Becker (6.), 0:2 Stamer (26.), 1:2 Arndt (44.); SR: F. Wilhelm (Rotschau); Zuschauer: 70.

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...