Sportbund fördert Integration

Zwölf Vereine erhalten 2020 finanzielle Zuschüsse

Plauen.

Zwölf Vereine engagieren sich derzeit im Landkreis bei der Integration von Flüchtlingen durch Sport. Damit sieht der Kreissportbund Vogtland die Region gut aufgestellt. Durch das Bundesprogramm "Integration durch Sport" und das Landesprogramm "Förderung von Flüchtlingen durch Sport" seien die Stützpunktvereine dieses Jahr mit insgesamt 17.500 Euro gefördert worden. Hinzu kamen Starthelfer, die Veranstaltungsförderung sowie die Unterstützung durch Bildungs- und Sportangebote des Landessportbundes.

Bis zum 31. März können die Vereine für das nächste Jahr eine Förderung als Stützpunktverein beim Landessportbund beantragen, teilt der Kreissportbund jetzt mit. Für Veranstaltungen oder die Nutzung solcher Angebote wie Microsocceranlage, Floorball oder die "Reise um die Welt" könne auch im Laufe des Jahres eine Anfrage an den Kreissportbund oder den Landessportbund gestellt werden. Für alle Fragen rund um das Thema Integration steht beim Kreissportbund Vogtland Oliver Großpietzsch unter Ruf 03741 4041121 in der Geschäftsstelle Plauen zur Verfügung. (pj)

00 Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.