Sportbund sagt Städtelauf ab

Plauen.

Der Städtelauf von Plauen nach Hof wird in diesem Jahr nicht ausgetragen. Aufgrund der Einschränkungen durch die Corona-Pandemie hat sich der Kreissportbund Vogtland als neuer Ausrichter des ursprünglich am 8. August vorgesehenen Laufes entschieden, die diesjährige Auflage abzusagen. "Es fällt uns schwer, aber gerade der Städtelauf lebt vom Laufen in Gruppen und einer gewissen Geselligkeit. Dinge, die man aktuell besser vermeidet" so Michael Degenkolb, der Geschäftsführer des Kreissportbundes. Zudem hat auch der sächsische Leichtathletikverband empfohlen, Veranstaltungen bis Ende August auszusetzen. Der traditionsreiche Volkslauf soll nun 2021 seine Fortsetzung finden. Um Freizeitsportlern aber dennoch die Möglichkeit zu geben, die Strecke ganz oder in Teilen zu laufen, soll es die Möglichkeit geben, die Strecke einzeln per Online-Tracking zu laufen. In den vergangenen Jahren hatte die Ausrichtung des Städtelaufs in den Händen des VSC Klingenthal gelesen. Die Sportveranstaltung trägt keinen Wettkampfcharakter. Die rund 30 Kilometer lange Strecke zwischen den beiden Partnerstädten wird traditionell in zwei geführten Laufgruppen mit unterschiedlichem Tempo bestritten und steht auch Nordic Walkern offen. Möglich ist zudem der Einstieg auf halber Strecke am Burgstein. (pj)

0Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.