Staffelfavorit lässt in Reichenbach nichts anbrennen

Auf dem Weg in die Tischtennis-Landesliga hat sich der SV Muldental Wilkau-Haßlau auch von der SG Blau-Weiß Reichenbach nicht aufhalten lassen. Der Favorit der 1. Bezirksliga, der die Tabelle mit 16:0 Punkten souverän anführt, siegte am Samstag im Vogtland 11:4. Trotzdem wäre ein besseres Endergebnis für die Blau-Weißen möglich gewesen, denn das dritte Paarkreuz mit Ulrich Hätzsch und Raoul Süß hatte es in der Hand, seine Mannschaft in die Nähe des entscheidenden Abschlussdoppels zu bringen. Süß musste aber beide Einzel unglücklich mit 9:11 im fünften Satz abgeben, Hätzsch konnte eines seiner beiden Einzel mit dem gleichen Ergebnis nicht gewinnen. So aber blieb es bei den Einzelsiegen von Lukas Pilz (Foto), Benjamin Schubert sowie Tom Wolfram, der beide Einzel gewann. Mit 8:8 Punkten steht Blau-Weiß auf dem fünften Platz der Tabelle. Am 7. Dezember geht es zum punktgleichen Sechsten TSV Pobershau ins Erzgebirge. (pol)

0Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...