Startnummer 14 gewinnt die 14. Auflage

Beim Sparkassen-Vogtland-Lauf in Klingenthal gingen am Samstag insgesamt 275 Teilnehmer an den Start. Den Halbmarathon gewannen Marcel Staudacher vom Treuener LV und Ramona Meichsner aus Waldkirchen. Den Lauf hinauf auf den Schanzenturm nahmen erstmals auch Frauen in Angriff.

Klingenthal.

Ramona Meichsner aus Waldkirchen war sich des ungewollten Zufalls gar nicht bewusst, dass sie den Halbmarathon mit einer besonderen Startnummer in Angriff nahm: Sie trug am Samstag die 14 - die Zahl des diesjährigen Sparkassen-Vogtland-Laufs des VSC Klingenthal in der Vogtland-Arena. "Na so was aber auch. Ich wusste nicht, dass dieser Wettbewerb schon so oft stattgefunden hat. Jedenfalls bin ich das erste Mal dabei", sagte sie An der Zwillingszahl wird es vermutlich kaum gelegen haben, dass Ramona Meichsner am Ende auf dieser Strecke bei den Frauen die Nase vorn hatte - ein wenig aber beflügelt hatte sie das bestimmt, und die Freude war ihr anzusehen.

Für die eine die Premiere, für den anderen wahrscheinlich das Finale: Erhard Mocka (Blau-Weiß Auerbach) hätte ehrenhalber eine Inventarnummer für den Sparkassen-Vogtland-Lauf verdient. Der 80-Jährige startete bereits zum achten Mal in Klingenthal und gehört auch bei anderen Läufen nicht nur in der Region seit Jahrzehnten zu den Stammteilnehmern: "Langsam wird es mühsam. Die Luft ist nicht das Problem, aber die Beinmuskeln wollen nicht mehr so richtig. Ich will es auch nicht übertreiben", sagte Mocka. Dennoch kam ihm auf keinem Meter der Gedanke, beim 10-Kilometer-Lauf aufzugeben.

Es mutete wie ein symbolisches Bild an, dass Erhard Mocka kurz vor dem Ziel von Marcel Staudacher (Treuener LV) überholt wurde. Er war mit fast siebeneinhalb Minuten Vorsprung der Sieger über beim Halbmarathon - mehr als glücklich, aber nicht strahlend: "Das war heute ein hartes Rennen für mich. Am Donnerstag habe ich mich als Zweiter bei einem Trailrennen für die Weltmeisterschaft im Juni in Österreich qualifiziert." Das waren zwar 'nur' sieben Kilometer, aber die waren hammerhart, so Staudacher. "Anderthalb Tage zur Erholung bis heute sind eigentlich zu wenig gewesen." Umso höher ist seine Leistung in Klingenthal einzuschätzen.

Hut ab auch vor dem, was Saskia Nürnberger - von Hause aus erfolgreiche Skilangläuferin - vom VSC Klingenthal ablieferte. Vormittags gewann sie in ihrer Altersklasse, und als wenn das noch nicht genug des Guten gewesen wäre, belegte sie nachmittags beim spektakulären Ste(e)p-Up-Lauf - vom Schanzenauslauf hinauf zur Kanzel bei einem Höhenunterschied von 137 Metern und über 166 Stufen - Platz 3. Sieger wurde zum wiederholten Male Matthias Flade (SC Münchberg). Etwas mehr als fünf Minuten benötigte der Grundschuldirektor aus Reumtengrün diesmal.

Parallel zum 14. Sparkassen-Vogtland-Lauf veranstaltete der VSC Klingenthal ein Vereinsfest, bei dem vor allem für die Kinder Unterhaltung geboten wurde. An den Ständen der Kindertagesstätten Kids & Co. und Zwoticher Waldwichtel bestand ausgiebig Gelegenheit zum Basteln, und am Fuße der Arena war eine Trockenskiloipe präpariert.

Die Sieger 300 m: Jungen: Toyo Weise (Skiverein Triebes)/Mädchen: Clara Japschinsky (Markneukirchen); 700 m: U 8 Jungen: Rick Grohmann (Klingenthal)/U 8 Mädchen: Finja Dietel (VSC Klingenthal), 2km: U10 Jungen: Til Pauleck (SC Markneukirchen)/U 10 Mädchen: Lilly Bogler (VSC Klingenthal), U 12 Jungen: Fritz Ungethüm (VSC Klingenthal)/U 12 Mädchen: Laura Jahreis (Laufteam Jahreis), U14 Jungen: Roman Rudert (Limbacher LV)/ U14 Mädchen: Jasmin Leupold (VSC Klingenthal), Jedermann männlich: Pascal Gemkow (Treuener LV)/Jedermann weiblich: Sandra Kiesel (TSG Bau Hammerbrücke); 5 km: Männer: Lucas Heidrich (Skiverein Triebes)/Frauen: Uta Klug (Treuener LV), U 16 männlich: Hannes Eichhorn (LATV Plauen)/U 16 weiblich: Laura Petzold VSC Klingenthal), U 20 männlich: Cedric Gärtner (ATSV Gebirge-Gelobtland)/U 20 weiblich: Saskia Nürnberger (VSV Klingenthal); 10 km: Männer: Tobias Flechsig (TSV Elektronik Gornsdorf), M 60: Frank Lorenz (Klingenthal), M 70: Dieter Schaufuß (LG Zwickau-Planitz), W 20: Rebekka Heß (Auerbach), W 40: Anja Jakob (BSG Simeto Klingenthal), W 50: Anke Martin (LSG Auerbach); 21,5km: M 20: Marcel Staudacher (Treuener LV), M 40: Tino Anwand (Traktor Albernau). M50: Erik Martens (Rodewisch), Frauen: Ramona Meichsner (Waldkirchen); 10km Nordic Walking: Männer: Olaf Brückner (WSV Bad Lobenstein)/Frauen: Jana Martens (Rodewisch); Ste(e)p-Up: Matthias Flade (SC Münchberg)

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...