Straßberg lässt gleich mal die Muskeln spielen

Fußball-Kreisliga, zweiter Spieltag: Auch Großfriesen schnuppert nach dem Auftakt ungewohnte Höhenluft

Plauen.

In der Kreisliga Staffel 2 hat Vogtlandklasse-Absteiger Straßberg am ersten Spieltag eindrucksvoll seine Ambitionen untermauert. Mit dem 6:0-Erfolg in Bobenneukirchen haben sich die Rand-Plauener sofort an die Tabellenspitze gesetzt. Heute empfangen sie Oelsnitz II. Auch Leubnitz, dem Aufsteiger Elsterberg und der Spielgemeinschaft Fortuna/VFC Plauen gelangen Auswärtssiege. Letzterer ist im Stadtderby gegen Ranch ein weiterer Dreier zuzutrauen. Für die anderen beiden Teams scheint die Aufgabe schwerer zu sein. Leubnitz erwartet mit Lauterbach einen weiteren Gewinner des Auftaktspieltages. Zwei Sieger treffen auch in Elsterberg aufeinander. Dort gastiert der SpuBC Plauen. Der zweite Aufsteiger Kottengrün II muss nach dem 1:4 gegen Fortuna/VFC in Kürbitz Farbe bekennen. Der Gastgeber spielte am vergangenen Wochenende 3:3 bei Oelsnitz II. Bleiben zwei Duelle von Verlierern des ersten Spieltages. Schlusslicht Bobenneukirchen gastiert bei Lok Plauen und der VfB Pausa erwartet den VfB Plauen Nord.

In der Staffel 1 stehen sich von sechs Auftaktgewinnern zwei direkt gegenüber. Aufstiegsaspirant Tirpersdorf will seine tolle Form auch gegen Brunn unterstreichen. Schön los ging es für Absteiger Coschütz, der in Rebesgrün seiner Favoritenrolle gerecht werden will. Höhenluft schnuppert nach dem ersten Spieltag Großfriesen, das von der Tabellenspitze grüßt. Ob das klare 6:1 gegen Muldenhammer nur eine Eintagsfliege war, wird sich in Taltitz zeigen. (oli/mod)

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.

    Lesen Sie auch
    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...