SVV beendet Turnier in Duisburg auf Platz 2

Wasserball: Bundesligist verliert Endspiel 8:12

Duisburg.

Wasserball-Bundesligist SVV Plauen ist für den Saisonbeginn am 23. Oktober in Würzburg gewappnet. Das bewies er am Wochenende beim Turnier des Duisburger SV, das die Plauener auf dem zweiten Platz beendeten. Vom Gastgeber, der wie die Plauener in der B-Gruppe der 1. Bundesliga spielt, trennten sich die Vogtländer in der ersten Begegnung 14:14. Das Spiel musste bei diesem Stand im letzten Viertel abgebrochen werden, da dem SVV nach mehreren Ausschlüssen die Spieler ausgingen sind. Dabei hatten die Plauener die Partie über weite Strecken dominiert. Eine klare Sache wurde das Spiel gegen den SV Würzburg, ebenfalls aus der Bundesliga-B-Gruppe. 19:8 behielt der SVV die Oberhand.

Im Endspiel trafen die Plauener auf das die White Sharks Hannover aus der A-Gruppe der 1. Bundesliga. Bei der 8:12-Niederlage zogen sie sich achtbar aus der Affäre. Gut gelang es bereits, die neu gekommenen Spieler ins Team zu integrieren.

Am 15. und 16. Oktober folgt nun das Turnier des SVV im Plauener Stadtbad um den Pokal des Oberbürgermeisters. (pj)

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.

    Lesen Sie auch
    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...