SVV Plauen muss weiter warten

Plauen.

Die Wasserballer des SVV Plauen hängen weiter in der Warteschleife. Die für Montag geplante virtuelle Sitzung der Ligakonferenz der 2. Liga Ost wurde erneut verschoben. "Der Termin ist auf unbestimmte Zeit ausgesetzt. Es ist natürlich die Sorge da, ob wir überhaupt noch einmal spielen diese Saison", sagt Steven Fischer, Wasserballwart des SVV Plauen. Die Spieler halten sich derzeit mit individuellen Workouts fit. Eigentlich sollte die 2. Liga Mitte November in den Spielbetrieb starten. Aufgrund der Corona-Einschränkungen wurde der Start abgesagt. Die für Dezember sowie jetzt geplanten Ligakonferenzen fanden ebenfalls nicht statt. Immerhin eine freudige Botschaft gibt es für die Mannschaft derzeit: Innerhalb eines Jahres sind oder werden fünf Spieler Vater. Für Nachwuchs im Verein ist also gesorgt. (aheb)

30 Tage für 20,99€ 0€ testen
Testen Sie die digitale Freie Presse unverbindlich.
Erhalten Sie Zugriff auf alle Inhalte auf freiepresse.de
(inkl. FP+ und E-Paper). (endet automatisch)
 
30 Tage für 20,99€ 0€ testen
Zugriff auf alle Inhalte auf freiepresse.de und E-Paper. (endet automatisch)
Jetzt 0€ statt 20,99 €
00 Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.