Technik, Taktik, Teambuilding - Trainer beginnt mit Feinschliff

Der 16-köpfige Kader des Handball-Oberligisten SV 04 Oberlosa startet nach einer kurzen Pause in die intensive zweite Phase der Vorbereitung. Bis zum Saisonstart im September warten noch einige harte Brocken.

Plauen.

Nachdem die Oberliga-Handballer des SV 04 Oberlosa bereits im Juni die konditionellen Grundlagen für die kommende Saison gelegt haben, bekamen sie zuletzt von Trainer Petr Hazl eine dreiwöchige regenerative Pause verordnet. Jeder Spieler bekam für diese Zeit einen individuellen Trainingsplan. Die Einhaltung kontrollierten Hazl und Co-Trainer Richard Wander mit einem Lauftest beim Start in die zweite Phase der Vorbereitung am Montag.

Mit dem Fitnesszustand seiner Akteure zeigte sich Hazl zufrieden. "Man merkt, dass sich die Jungs an den Plan gehalten und sehr ordentlich gearbeitet haben. Wir sind im Soll", so der SV-Coach. Die zum Ende der vergangenen Saison noch verletzt fehlenden Max Flämig, Sebastian Duschek, Paul Richter und Carsten Klaus sieht Richard Wander ebenfalls auf einem guten Weg. "Natürlich sind sie noch nicht ganz auf dem Level der anderen Spieler, aber das bekommen wir hin."

In der zweiten Phase der Saisonvorbereitung rückt nun der Ball wieder mehr in den Mittelpunkt. Zudem stehen Testspiele und ein Turnier auf dem Programm der Plauener. In den folgenden Wochen bis zum Saisonstart stehen für den 16-köpfigen Oberligakader zwei Höhepunkte auf dem Programm. Vom 2. bis 5. August absolvieren die Schwarz-Gelben ein Trainingslager im tschechischen Lovosice. "Dort finden wir ideale Bedingungen vor. Der Sportkomplex direkt an der Elbe bietet alle Möglichkeiten, uns gezielt auf die Saison vorzubereiten", so Petr Hazl. Neben einer Vielzahl an Trainingseinheiten steht auch ein Testspiel gegen den tschechischen Erstligisten HK Mesto Lovosice auf dem Programm. "Technik, Taktik, Teambuilding und natürlich auch der interne Konkurrenzkampf werden dort im Mittelpunkt stehen", erklärt der Trainer.

Am 18. August veranstaltet der SV 04 bereits zum siebenten Mal das Turnier um den Pokal des Oberbürgermeisters. Neben dem Gastgeber werden der Pokalverteidiger SV Anzing (Bayernliga), der HC Einheit Plauen, der Zwickauer HC Grubenlampe und der HC Elbflorenz II (alle Mitteldeutsche Oberliga) antreten.

Der Punktspielstart erfolgt für die Oberlosaer am 1. September bei der SG Pirna/Heidenau, dann folgen am 8. September und am 15. September zwei Heimspiele gegen USV Halle und die HG Köthen. (rimi)

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.

    Lesen Sie auch
    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...