Tischtennis - Gute Schlussphase reicht nicht mehr

Muldenhammer.

Erneut keine Punkte gab es am Samstag für den SV Muldenhammer in der 1. Tischtennis-Bezirksliga. Beim 5:10 gegen den TTC Lugau gerieten die Gastgeber bereits in den Doppeln 1:2 in Rückstand. Nur Esbach/Schmidt punkteten. In der ersten Einzelrunde glänzte dann wieder einmal Petr Kotek, der klar 3:0 gewann. Zuvor hatten sowohl Raithel als auch Brosda verloren. Auch die anderen drei Einzel brachten keine Punkte für Muldenhammer, wobei Kohl im Entscheidungssatz 9:11 unterlag. So führten die Gäste bereits 7:2. Die zweite Hälfte gestaltete sich ausgeglichener. Zu Beginn verlor Raithel erst im fünften Satz. Da auch Brosda und Kotek unterlagen, stand der Lugauer Erfolg vorzeitig fest. Kapitän Esbach sowie Schmidt und Kohl betrieben mit ihren Siegen noch ein wenig Ergebniskosmetik. (meli)

Muldenhammer: Esbach, Schmidt (je 1,5 Punkte), Kotek, Kohl (1), Raithel, Brosda (0).

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.

    Lesen Sie auch
    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...