Tischtennis - Spitzenteams eine Nummer zu groß

Lengenfeld.

Nichts zu holen gab es am Samstag für den VfB Lengenfeld in der Tischtennis-Landesliga der Männer. Gegen den verlustpunktfreien Tabellenführer TSV Wurzen stand es am Ende 5:10, zuvor musste sich der VfB der auf Platz 2 stehenden SG Aufbau Chemnitz 2:13 geschlagen geben. Mit jetzt 1:9 Zählern steckt Lengenfeld als Vorletzter weiter im Tabellenkeller fest. Am Samstag, 18 Uhr kommt der TTC Lugau II ins Vogtland, mit 4:4 Punkten aktuell Tabellenfünfter. (pj)

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...