Treuen läuft frühem Rückstand vergeblich nach

0:1 verlor der FSV gestern sein Heimspiel der Fußball-Landesklasse gegen den Meeraner SV. Bei deutlichen Chancenvorteilen fehlte auch etwas Glück.

Treuen.

Keine zwei Minuten blieben den Fans des FSV Treuen gestern, sich auf das Landesklassepunktspiel gegen den Meeraner SV einzustimmen. Bereits in der 2. Minute gingen die Gäste mit einem schönen Kopfballtor durch Silvio Ollert 1:0 in Führung. Treuen wartete dagegen gleich mit zwei Pfostenschüssen auf. Weitere Chancen folgten. Das Eckenverhältnis von 4:0 für Treuen in den ersten 30 Minuten zeigt den Kampfeswillen des FSV, die Gäste bewiesen ihre Qualität mit schnellen, gefährlichen Kontern. Bis zur Halbzeitpause konnte der FSV das Eckballverhältnis auf 8:0 erhöhen. Das Spiel lief fast nur auf das Meeraner Tor, Treuen konnte aber nichts Zählbares erreichen.

Auch in der zweiten Halbzeit lief die Mannschaft vergeblich dem 0:1 hinterher, scheiterte immer wieder am guten Meeraner Schlussmann. Beide Teams kämpften um jeden Meter, wobei Meerane etwas intensiver in die Zweikämpfe ging. Zwei Superchancen für Treuen verpufften. Wieder belohnte sich der FSV nicht für ein sehr attraktives Spiel.

Entsprechend enttäuscht zeigte sich Trainer Jens Degenkolb: "Dieses Spiel hat keinen verdienten Sieger gefunden. Aber so ist Fußball, wer die Tore schießt, gewinnt. Das hat Meerane gleich in der 2. Minute getan. Dann sind wir viel gerannt, haben viel gekämpft. Die Einstellung hat gepasst. Am Ende steht der FSV aber wieder ohne Punkte da. Uns fehlt in der letzten Zeit auch das notwendige Glück." Erleichtert war sein Gegenüber Julius Michel: "Fußball war auf diesem Platz sehr schwer, da entscheiden Kleinigkeiten. Am Ende hatten wir das notwendige Glück, das uns die letzten Wochen gefehlt hat."

Treuen bleibt damit Viertletzter mit zwei Zählern Vorsprung auf Thalheim auf dem ersten Abstiegsplatz. Nur einen Punkt besser als der FSV steht Merkur Oelsnitz da, das bei Germania Chemnitz 0:2 verlor. Etwas Luft verschaffte sich der Reichenbacher FC mit seinem 4:0-Sieg bei Ifa Chemnitz. (frale)

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.

    Lesen Sie auch
    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...