Treuen und Auerbach II erstmals in der Runde der letzten vier

Der Vogtländische Fußball-Verband bringt an den nächsten beiden Wochenenden die Kreispokalrunde 2019/20 der Männer zu Ende. Über den Endspielort herrscht inzwischen ebenfalls Klarheit.

Rotschau/Treuen.

Favoritenstürze, Aufholjagden, Verlängerungen oder Elfmeterschießen: Wer kennt sie nicht, die Geschichten über die eigenen Pokalgesetze? Im bevorstehenden Halbfinale des Kreispokalwettbewerbes des Vogtländischen Fußball-Verbandes (VFV) kommt nun eine neue Facette hinzu. Beide Spiele werden erstmals unter Ausschluss der Öffentlichkeit ausgetragen.

Dem zum Vogtlandligameister erklärten FSV Treuen trennen zwei Siege vom Double. Seine Heimaufgabe am Sonntag, 15 Uhr gegen den viermaligen Pokalsieger SC Syrau könnte allerdings nicht schwerer sein. Vorjahresgewinner Rotschau will am Samstag, 15 Uhr gegen den VfB Auerbach II zum vierten Mal innerhalb von fünf Spielserien ins Finale einziehen. Bereits festgelegt ist der Endspielort: Der VFV-Vorstand wird am 4. Juli auf dem Platz des Gewinners der Partie Treuen gegen Syrau den Pott an den Gewinner erreichen. Die Pokalstimmung und der Impuls von draußen, immerhin verfolgten zuletzt jeweils knapp 1000 Zuschauer die Runde der letzten vier beziehungsweise das Finale, werden aber fehlen.

In den Punktspielen konnte der VfB II auf dem Platz der Rotschauer noch nichts reißen: drei Spiele, drei Niederlagen (3:4, 0:3, 2:3) lautet die Bilanz. Zumindest den Vergleich kurz vor dem Saisonabbruch am 7. März gestalteten die Auerbacher zu Hause erfolgreich (4:3). In der Saison 2016/17 begegneten sich beide schon einmal im Pokal: Rotschau gewann damals im Viertelfinale beim VfB mit 4:3.

Auf ihrem Weg ins Halbfinale blieben die Auerbacher in drei von vier Spielen ohne Gegentreffer. In der Runde der besten vier standen sie im VFV noch nie. Dagegen buchte die SG bei allen bisherigen drei Halbfinalteilnahmen das Finalticket. Rotschau bestritt zwei Testspiele (1:3 in Treuen, 2:4 in Kirchberg), der VfB II gestaltete seine Generalprobe in der Vorwoche in Falkenstein (2:0) siegreich.

Am Sonntag erwartet der Erste der abgebrochenen Vogtlandliga-Meisterschaft den Zweiten. In beiden Punktspielen hatte der SC Syrau gegen den FSV Treuen nichts zu bestellen (0:4, 2:6). Die Treuener schrieben in der Meisterschaft die besten Zahlen: Sie schossen die meisten Tore (58) und kassierten die wenigsten (24). Im Pokalwettbewerb war für sie dagegen bisher immer beizeiten Schluss. Die zweite Runde in der Saison 2016/17 war das höchste der Gefühle.

Demgegenüber ist Syrau die vogtländische Pokalmannschaft schlechthin: Von 2015 bis 2019 gewannen die Syrauer alle Auflagen. Die Siegesserie riss im Vorjahr erst in der Elfmeterlotterie: 5:6 hieß es im Halbfinale in Rotschau. Treuen testete zweimal (3:1 gegen Rotschau, 1:3 gegen den Reichenbacher FC), der SC einmal (2:2 gegen die A-Junioren des VFC Plauen).

Der Weg ins HalbfinaleSG Rotschau: bei Reuth/Reichenbacher FC III 4:0, in Schreiersgrün 2:1, in Heinsdorfergrund 2:1, zu Hause gegen Jößnitz 1:0. VfB Auerbach II: in Schöneck 4:2, zu Hause gegen Wacker Plauen 1:0, bei Neustadt/Kottengrün II 5:0, beim VSC Mylau-Reichenbach 7:0. FSV Treuen: beim VfB Auerbach III 4:1, bei Wernitzgrün/Markneukirchen 6:1, bei Lok Plauen 4:0, in Werda 7:5 nach Elfmeterschießen. SC Syrau: in Morgenröthe-Rautenkranz 10:0, bei Concordia Plauen 2:0, in Rodewisch 3:2, in Erlbach 5:2


Spiele in sechs Altersklassen

Von den E-Junioren bis hin zu den Frauen fallen am Wochenende weitere Vorentscheidungen im Kreispokalwettbewerb. Dabei gibt es folgende Ansetzungen: Frauen: Halbfinale, Sonntag, 15 Uhr: Ranch Plauen - Pfaffengrün/Zobes, Oelsnitz - Erlbach. A-Junioren: Halbfinale, Sonntag, 10 Uhr: Treuen - Ellefeld, Oelsnitz - Großfriesen/VFC Plauen II. B-Junioren: Halbfinale, Samstag, 10 Uhr: Kürbitz - Pausa. Sonntag, 10 Uhr: Weischlitz - Neustadt/VfB Auerbach II. C-Junioren: Viertelfinale, Sonntag, 10 Uhr: Elsterberg/Pfaffengrün - Bergen I, Bergen II/ Tirpersdorf/VFC Plauen II - Oelsnitz, VFC Reichenbach - Wernesgrün/Brunn, Stahlbau Plauen Treuen - Schreiersgrün. D-Junioren: Viertelfinale, Samstag, 10 Uhr: Syrau - Wacker Plauen, Weischlitz - Reichenbacher FC, Neumark - Jößnitz, Wernitzgrün - Netzschkau. E-Junioren: Viertelfinale, Samstag, 9 Uhr: Reichenbacher FC I - Lengenfeld. Samstag, 10 Uhr: Lauterbach - Adorf/Bad Brambach, VfB Auerbach - VFC Plauen. Dienstag, 17.30 Uhr: Reichenbacher FC II/Heinsdorfergrund - Wacker Plauen

0Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.