Treuener Serie endet beim RFC II

In der Fußball-Vogtlandklasse hat der Spitzenreiter sein zweite Saisonnieder-lage erlitten. Neumark verbesserte sich auf Platz 2. Das Derby in Heinsdorf fand keinen Sieger.

Reichenbacher FC II - FSV Treuen 3:2 (1:1). Tore: 0:1 Schaarschmidt (35.), 1:1 Muguana (37.), 2:1 Schwandner (55.), 3:1 D. Richter (60.), 3:2 Weißflog (78.); SR: Heinz (Jößnitz); Zuschauer: 78.

Die stolze Serie von Meister Treuen (17 Spiele ohne Niederlage) ist gerissen. Wie wichtig der Dreier für den RFC II war, beweisen die Resultate der anderen Sorgenkinder. In einem flotten Spiel auf Augenhöhe war Treuen zunächst besser und ging folgerichtig in Führung. Doch Reichenbach antwortete postwendend. Nach der Pause scheiterte zunächst Gemeinhardt per Elfmeter am Treuener Torwart Stiller. Besser machte es kurz darauf Schwandner, der nach einem Eckball einköpfte. Als Richters Versuch im langen Eck landete, stand es sogar 3:1. Doch der Gast fing sich wieder und schaffte den Anschluss. Der RFC brachte den Vorsprung mit Glück und Geschick ins Ziel. (lro)

SpVgg Neumark - Schöneck/Markneukirchen 4:1 (2:0). Tore: 1:0, 2:0, 3:0 Nürnberger (4., 7., 48.), 4:0 Hölzel (67.), 4:1 Lauterbach (71.); SR: Hoyer (Werda); Zuschauer: 75.

Neumark bleibt daheim eine Macht und konnte mit dem Pflichtsieg Boden im Kampf um einen Treppchenplatz gutmachen. Gegen den Letzten, dessen Abstieg jetzt besiegelt ist, stieß die Spielvereinigung auf wenig Widerstand. Denn offensiv wehte bei den Gästen ein recht laues Lüftchen. Youngster Nürnberger schoss die Gäste mit drei Toren fast im Alleingang ab. Die frühe Entscheidung war aber nicht gut für die Neumarker, die nach dem 2:0 viel zu viel Leerlauf präsentierten. So plätscherte das Geschehen dahin. Routinier Hölzel erhöhte auf 4:0, ehe Schöneck/Markneukirchen zumindest das Ehrentor glückte. (bres)

SpVgg Heinsdorfergrund - Teutonia Netzschkau 2:2 (2:2). Tore: 0:1 Antelmann (8.), 0:2 Rank (15.), 1:2 M. Meichsner (18./Elfmeter), 2:2 A. Meichsner (41.); SR: Wohlrab (Wernesgrün); Zuschauer: 45.

Ein ständiges Hin und Her kennzeichnete das vorerst wohl letzte Derby der beiden Vereine. Die Gastgeber lagen schnell 0:2 hinten, bewiesen dann aber Moral und glichen noch vor dem Wechsel aus. Der Führung der Gäste ging ein von Antelmann verschossener Elfer voraus. Den parierte Brosch, doch war der Teutone dann im zweiten Versuch zur Stelle. Besser vom Punkt machte es auf Gastgeberseite M. Meichsner beim 1:2. Im zweiten Durchgang wollten beide den Sieg. Die besseren Chanen hatte sogar Heinsdorf. Das Remis geht in Ordnung. (ckn)

Weiter spielten

Reumtengrün - Unterlosa 3:1 (2:0). Tore: 1:0, 2:0 Hadrava (31., 35.), 2:1 Becker (57.), 3:1 Hadrava (84.); SR: Th. Wilhelm (Rotschau); Rot: Krüger (Unterlosa, 75.); Zuschauer: 85.

Jößnitz - Adorf 2:1 (0:1). Tore: 0:1 Schneider (12.), 1:1 Arndt (70.), 2:1 V. Schneider (80.), SR: Blöthner-Teichmann (Greiz). Zuschauer: 66.

Concordia Plauen - Weischlitz 0:3 (0:0). Tore: 0:1 R. Schaller (52.), 0:2, 0:3 Bobach (73., 85.); SR: Th. Wilhelm (Rotschau); Gelb-Rot: Saidi (Concordia, 35.); Zuschauer: 90.

Wernitzgrün - Erlbach 1:1 (1:1). Tore: 0:1 Teschauer (35./Elfmeter), 1:1 Gerdts (45.+1); SR: Setzer (Werda); Zuschauer: 300.

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...