Treuener Staffeln laufen zu Gold

Die Leichtathleten des Vogtlandes trugen von Freitag bis Sonntag in Falkenstein die Kreis-Kinder- und Jugendspiele aus. Einige Starter nutzten sie als Aufbautraining.

Falkenstein.

Der Sport- und Freizeitpark Falkenstein ist von Freitag bis Sonntag fest in der Hand der Nachwuchsleichtathleten gewesen. Bei den Kreis-Kinder- und Jugendspielen wetteiferten über 350 Aktive aus zehn Vereinen um Bestleistungen und Medaillen. Den Auftakt gaben am Freitag die Jüngsten der Altersklassen U 8 und U 10. Den Teamwettkampf in der U 8 gewann der LATV Plauen vor dem LAV Reichenbach und dem SC Syrau. In der U 10 hat sich das Team des LAV Reichenbach 1 durchgesetzt, gefolgt vom LATV Plauen und den Sportlern der Mannschaft von SG Jößnitz und ESV Lok Adorf.

In den Einzeldisziplinen und im Mehrkampf maßen am Samstag und Sonntag die Sportler der Altersklassen U 12 bis U 20 ihre Kräfte. Uwe Schröter, Vorsitzender des LAV Reichenbach, sagte: "Die Wettkämpfe sind eine gute Standortbestimmung, gerade auch für Sportler, die in einer neuen Altersklasse starten und damit neue Distanzen und Höhen zu bewältigen haben." Bei den Wettbewerben ging es, so Schröter, auch um die Erfüllung von Kadernormen für die kommende Saison.

In der Viermal-100-Meter-Staffel der Jugend U 16 lief das Team des Treuener LV mit Niclas Wolf, Matteo Löscher, Niclas Thrum und Hans Oertel zu Gold. "Wir haben uns gesagt, wir machen uns wenig Druck und gehen den Lauf locker an, damit auch die Wechsel klappen, weil wir so oft noch nicht zusammen gelaufen sind", erzählte Matteo Löscher. Der räumte auch in Einzeldisziplinen einiges Edelmetall ab, so in der Altersklasse 14. Gold gab es für ihn über 80 Meter Hürden, im Hochsprung, Weitsprung, Kugelstoßen, Diskus- und Speerwerfen. Hinzu kommt Silber im 100-Meter-Sprint.

In der weiblichen Jugend U 18 holte die Treuener Staffel Pia Marie Borst, Emilia Wetzel, Vanessa Steeg und Lou Stöß Gold über viermal 100 Meter. Emilia Wetzel gehörte ohnehin zu den erfolgreichsten Starterinnen am Samstag. Sie räumte in der Altersklasse Jugend 15 mehrfach Gold ab: im 100-Meter-Sprint, über 300 und 80 Meter Hürden sowie im Hochsprung und Weitsprung. Mit 5,40 Metern im Weitsprung verpasste sie nur knapp den Vogtlandrekord, der bei 5,50 Metern liegt. Silber holte die Treuenerin im Kugelstoßen und Speerwerfen. Wie für ihren Teamkollegen Matteo Löscher stehen für sie als nächstes die Landesmeisterschaften an.

In der Altersklasse Jugend U 20 holten Emma Riedel, Merle Höpner, Sophia Korndörfer und Luisa Köhler vom LATV Plauen über viermal 100 Meter Gold. "Aufgrund von Ausfällen und Krankheit haben wir spontan diese Staffel gebildet. Wir sind zufrieden", so Korndörfer.

Kylie Garreis vom LAV Reichenbach stellte mit 8,33 Metern einen persönlichen Rekord im Kugelstoßen auf. Darüber freute sich die 13-jährige Geherin, für die als nächstes der Schülercup im Gehen, die Landesmeisterschaft und Mitteldeutsche Meisterschaft anstehen.

Der Plauener Julian Gering nutzte die Kreis-Kinder- und Jugendspiele als Training für die Landesmeisterschaften und siegte bei der Jugend U 18 über 800 Meter. Der Sportler vom LAV Reichenbach sagte: "Aktuell laufe ich kürzere Distanzen, bevor es wieder über 1500 und 3000 Meter geht." Sein Teamkollege Tim Schulz wurde Zweiter und war nicht ganz zufrieden: "Es ist nicht ganz so gut gelaufen, da ich Probleme mit dem Fuß habe." In der Altersklasse U 18 der Mädchen war Emilia Müller die einzige Starterin. Die 15-Jährige vom SVTheuma sagte: "Meine Laufzeit ist in Ordnung. Schade nur, dass es im meiner Klasse keine Konkurrenz gab."

Service Alle Ergebnisse sind im Internet unter: www. ladv.de zu finden.

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...