Treuener Verbandsliga-Kegler verpassen Bahnrekord knapp

Einen souveränen 8:0-Heimsieg gegen Aufsteiger SK Markranstädt II haben die Kegler des SVRot-Weiß Treuen am Samstag eingefahren. Sie gewannen alle sechs Einzelduelle und setzten sich auch in der Gesamtkegelzahl deutlich 3421:3239 durch. Für die Treuener war das eine Bestleistung, mit der sie sogar am Bahnrekord kratzten. Bester im Team der Vogtländer war Mike Reinholz, der mit 609 Zählern als Einziger die 600-Kegel-Marke überspielte. Die Treuener bleiben mit jetzt 8:2 Punkten dem Spitzenduo der 2. Verbandsliga, TSV Zwickau II und USV Leipzig dicht auf den Fersen. Die beiden Absteiger haben mit 10:0 Punkten noch eine weiße Weste. Am nächsten Spieltag am 9. November fahren die Rot-Weiß-Kegler als Favorit zum Schlusslicht KSV Rotation Trebsen. Im Foto von links: Günter Singer (Treuen), Tobias Tinz (Markranstädt) und Jörg Lindner (Treuen) auf der Bahn. Das zweite vogtländische Team in der Staffel, Aufsteiger VfB Lengenfeld, unterlag beim Hohnstädter SV 2:6 und steht mit jetzt 4:6 Punkten auf dem sechsten Platz der Staffel 1 der 2. Verbandsliga.

0Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...