Triathlon - Schönbeck bei der WM im Vorderfeld

Port Elizabeth.

Kai Schönbeck von der SG Falkenstein hat bei der Triathlon-Weltmeisterschaft auf der Mitteldistanz in Südafrika den Großteil der knapp 3800 Starter hinter sich gelassen. Der 34-Jährige benötigte für 1,9 Kilometer Schwimmen, 90 Kilometer Radfahren und 21,1 Kilometer Laufen 4:28:48 Stunden und kam damit am Sonntag in der Gesamtwertung der Männer auf den 270. Platz. In seiner Altersklasse wurde er 76. und blieb damit etwas hinter den eigenen Erwartungen. "Leider hatte ich beim Laufen keinen guten Tag erwischt. Aber davon abgesehen bin ich zufrieden", sagte der Vogtländer nach seinem dritten WM-Start. Für die deutschen Profis waren die Titelkämpfe in Port Elizabeth ein erfolgreicher Saisonhöhepunkt. Bei den Männern siegte Jan Frodeno in 3:36,30 Stunden, bei den Frauen holte Anne Haug in 4:07:21 Stunden Bronze. (tyg/dpa)

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.

    Lesen Sie auch
    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...