TTV begeht sein Jubiläum mit dem Schläger an der Platte

40 Jahre Tischtennis sind am Wochenende in Tirpersdorf gefeiert worden. So mancher Gedanke ging dabei zurück an den Vater dieses Sportes im Ort.

Tirpersdorf.

40 Jahre sind eine lange Zeit, doch für manchen der Tirpersdorfer Sportler, die am Wochenende 40 Jahre Tischtennis im Ort feierten, ist diese Zeit wie im Fluge vergangen. 1979 hatte der 2017 verstorbene Hellmut Rummich bei der damaligen BSG Fortschritt Tirpersdorf die Abteilung Tischtennis gegründet. Er war deren erster Vorsitzender und führte nach dessen Gründung 1994 auch bis 2003 den Tischtennisverein (TTV) Tirpersdorf als Vorsitzender. Mike Schinnerling, Karl-Heinz Müller und Jens Pöhler übernahmen den Staffelstab später.

Rummich, von Beruf Lehrer, hatte die Arbeit mit den Kindern begonnen, um nachhaltig die Vereinsstabilität zu sichern. Nach einigen Jahren Pause etablierte Karl-Heinz Müller diese Arbeit mit den Jüngsten neu, er wird von Mike Böhmer, Kasandra Hartl und Olaf Ludwig unterstützt. Der TTV zählt mit 75 Mitgliedern zu den großen Tischtennisvereinen im Vogtland. Eine Besonderheit ist die Seniorengruppe, die sich jeden Montag trifft.

Bei einer festlichen Mitgliederversammlung am Freitag blickte Dieter Hüttner auf die vergangenen 40 Jahre zurück. Das Jubiläum war Anlass, einige verdiente Sportler und Funktionäre des Vereins auszuzeichnen. Hervorzuheben ist die Ehrung von Karl-Heinz Müller mit der Ehrennadel des Landessportbundes Sachsen in Gold.

Am Samstag folgte das erstmals ausgetragene Hellmut-Rummich-Gedenkturnier, ein Zweier-Mannschaftsturnier. Neben drei Tirpersdorfer Mannschaften waren Teams von SG Neustadt, TTV Erlbach, TSV Oelsnitz, TTV Plauen-Mitte, SV Muldenhammer, SV Grün-Weiß Röthenbach und TV Ellefeld am Start. Im Finale bezwang das Team Gerry Hallbauer/Marcel Forkel (Plauen-Mitte) die Erlbacher Olaf Schramm/André König. Im Spiel um Platz 3 siegten im rein Tirpersdorfer Duell Sebastian Petzold/Marcel Spendel gegen Jens Pöhler/Axel Goldbach. Am Sonntag spielten neun Mannschaften das vereinsinterne Zweierturnier aus. Aus ihm gingen Sebastian Petzold/Rolf Haller als Sieger hervor vor Ronny Höfer/Bernd Schilbach und Marcel Spendel/Jens Luderer.

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...