Verein freut sich auf Gäste aus Japan

Heinsdorfer bereiten sich auf Austauschprojekt vor

Unterheinsdorf.

Die SpVgg Heinsdorfergrund ist in diesem Jahr als Gastgeber für den Deutsch-Japanischen Simultanaustausch ausgewählt worden. Als einer von bundesweit 16 Vereinen wird die Abteilung Tischtennis vom 1. bis 8. August mit sieben Japanerinnen und Japanern das Vogtland und Sachsen erkunden. Auf dem Plan stehen neben dem Besuch der Göltzschtalbrücke und der Vogtlandarena auch Besuche im Dresdner Landtag und im Trainingszentrum von RB Leipzig. Vorbereitet wurde der Austausch vom Heinsdorfer Jugendwart Oliver Großpietzsch, der dafür unter anderem einen Vorbereitungslehrgang bei der Deutschen Sportjugend in Frankfurt besuchte.

Vor Ort wird der Verein nächste Woche von der Sportjugend Vogtland und dem Regionalkoordinator der Sportjugend Sachsen, Thomas Buchmann, unterstützt. Parallel zum Besuch der japanischen Delegation wird am 4. August ab 10 Uhr das Heinsdorfer Sportfest ausgetragen. Unter dem Motto "Heinsdorf sucht den Supersportler" stellt der Verein sich unter den Schwerpunkten Integration und Inklusion vor. "Wir wollen den Gästen aus nah und fern unsere Grundsätze für ein gemeinsames Sporttreiben ohne Diskriminierung nahebringen. Dabei können die Teilnehmer in vier Altersklassen tolle Preise gewinnen", so Vize-Präsidentin Sandra Licht. Überzeugen konnten die Heinsdorfer damit bereits den Vogtlandkreis, denn das Projekt wird im Rahmen von "Demokratie leben!" unterstützt. (olgr)

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.

    Lesen Sie auch
    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...