Vereinsführung kräftig verjüngt

Die Fußballer des SV Merkur Oelsnitz haben einen neuen Vorstand gewählt. Drei der fünf Funktionäre gehören dem Gremium erstmals an.

Oelsnitz.

Die Fußballer des SV Merkur Oelsnitz haben am Donnerstagabend in ihrem Vereinsheim einen neuen Vorstand gewählt. Bei dieser Gelegenheit haben die Oelsnitzer ihre Führungsriege kräftig verjüngt. Mit Dieter Gemeiner (bisher Vizepräsident), Volker Albrecht (Schatzmeister) und dem bisherigen Jugendleiter Frank Wunderlich schieden gleich drei "Oldies" auf eigenem Wunsch aus. Dafür sprangen drei junge, allesamt noch aktive Fußballer in die Bresche.

Willi Schreiner und Maximilian Merkel - beide spielen in der ersten Männermannschaft - wurden zum Schatzmeister beziehungsweise Jugendleiter gewählt. Marco Schwab, Trainer der B-Junioren, ist zukünftig auch Sportlicher Leiter des Gesamtvereins. Geleitet wird das Gremium von Jürgen Geigenmüller, der weiterhin das Präsidentenamt bekleidet. Steffen Windisch - er war bisher Sportlicher Leiter - ist sein Stellvertreter.

Die 52 anwesenden stimmberechtigten Vereinsmitglieder - insgesamt sind es 246 - bekamen viel Positives zu hören. So schreibt Merkur schwarze Zahlen und hat mit dem Umbau des Vereinsheimes vor kurzem ein lange geplantes Großprojekt erfolgreich beendet.

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...