VfB Auerbach startet mit Niederlage in die neue Saison

Schon gehört?
Sie können sich Ihre Nachrichten jetzt auch vorlesen lassen. Klicken Sie dazu einfach auf das Play-Symbol in einem beliebigen Artikel oder fügen Sie den Beitrag über das Plus-Symbol Ihrer persönlichen Wiedergabeliste hinzu und hören Sie ihn später an.
Artikel anhören:
Fürstenwalde.

Der VfB Auerbach hat zum Auftakt der neuen Saison in der Fußball-Regionalliga eine bittere Niederlage erlitten. Beim FSV Union Fürstenwalde verloren die Vogtländer mit 2:4 (1:2). Knackpunkt vor 322 Zuschauern war das erste Spieldrittel, als Auerbach zwar ordentlich ins Spiel kam, dann aber innerhalb von drei Minuten zwei Gegentreffer kassierte (19./21.). Diesem Rückstand lief das Team von Trainer Sven Köhler die gesamte Spieldauer hinterher. Zwar brauchte Neuzugang Tomas Kepl den VfB mit einem Kopfballtor nochmals vor der Pause heran (41.), doch mit dem dritten Gegentreffer nach der Pause per Fernschuss war die Partie so gut wie entschieden (55.). Dass Marc-Philipp Zimmermann (90.+5) mit einem Tor in der Nachspielzeit dem vierten Fürstenwalder Tor (81.) noch etwas entgegensetzte, hatte nur noch statistischen Wert. Auf den VfB Auerbach, dem fast schon traditionell ein Fehlstart droht, wartet am Dienstag schon der nächste schwere Brocken: Dann kommt der Berliner AK in die Arena zur Vogtlandweide. Anstoß ist 19 Uhr. (masc)

00 Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.