VFC braucht dringend ein Erfolgserlebnis

Fußball-Oberliga: Gera morgen in Plauen zu Gast

Plauen.

In der Oberliga würde der VFC Plauen gerne gegen die BSG Wismut Gera den Anschluss nach oben wieder herstellen. Um nicht im Mittelfeld der Tabelle stecken zu bleiben, muss dazu morgen, 14 Uhr ein Heimsieg her. Die Plauener haben ihre jüngsten drei Pflichtspiele knapp verloren. "Das heißt zum einen, dass wir gegen starke Gegner nah am Erfolg dran waren. Es heißt aber auch, dass es noch nicht reicht", sagt VFC-Trainer Daniel Rupf. Wichtig wird vor allem sein, dass sich seine Spieler nun weiterentwickeln. Beim VFC Plauen ist nach wie vor viel Geduld gefragt. Trainer Rupf hat sich den Gegner genau angesehen. "Wir wissen, was Gera gut kann, und auch, wo der Gegner Probleme hat. Es kommt morgen darauf an, dass wir den wunden Punkt der Gäste treffen", hofft Daniel Rupf auf ein Erfolgserlebnis. Dass sich der Gegner Ähnliches vornehmen wird, ist klar. Somit dürfen sich die Zuschauer auf ein spannendes Heimspiel im Vogtlandstadion freuen. Fehlen werden dem VFC Kapitän Stefan Schumann (fünfte gelbe Karte) sowie die verletzten Aleksandrs Guzlajevs und Edvardas Lucenka. (kare)

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.

    Lesen Sie auch
    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...