VFC Plauen gewinnt seine beiden Testspiele

Jeweils 3:1 konnte sich der Fußball-Oberligist am Wochenende durchsetzen - Trainer Quade mit Auftritt zufrieden

Skalna/Plauen.

Das Ergebnis beim 3:1-Sieg von Fußball-Oberligist VFC Plauen am Samstag gegen Landesligist Reichenbacher FC war für VFC-Trainer Nico Quade eher zweitrangig. Vielmehr war ihm die Erleichterung anzusehen, dass es für sein Team endlich wieder losgeht. "Der erste Freilufttest gegen einen kampfstark auftretenden RFC war absolut in Ordnung. Trotz des glatten Untergrundes kam das spielerische Element nicht zu kurz. Außer über das Gegentor ärgere ich mich, dass wir den Ball völlig unnötig im eigenen Strafraum vertändelten, den Ball quasi dem Kontrahenten auflegten und dieser Danke sagte."

In der Tat präsentierte sich der Platz im tschechischen Skalna optimal, auch wenn er mit der Zeit etwas holprig wurde. Das merkte Reichenbachs Keeper Bößneck, als ihm kurz vor der Pause ein harmloser Rückpass über sein Schussbein rutschte. Der Ball landete bei Morosov, der sich diese Vorlage mit einem Heber ins lange Eck zum 2:0 nicht entgehen ließ. Wenig Minuten zuvor hatte er bereits die Führung vorbereitet. Seine gefühlvolle Eingabe köpfte Varnhagen am Elfmeterpunkt ein.

Nach dem Wechsel war der VFC zunächst dem 3:0 näher, ehe Reichenbach der Anschlusstreffer gelang. Der eingewechselte Schwandner verkürzte nach einem Eckball. Kurz kam Spannung auf, doch die machte Schindler zunichte, der einen schnellen Gegenzug über Zimmermann am langen Pfosten einlaufend zum Endstand abschloss.

In einem kurzfristig vereinbarten weiteren Testspiel besiegte der VFC Plauen gestern Mittag im Käfig des Vogtlandstadions die A-Jugend von Borea Dresden 3:1. Die Tore für Plauen erzielten Patrick Grandner (28.), Marian Albustin (37.) und Ivan Franjic (64.). Für Dresden traf Moritz Frank (31.) zum zwischenzeitlichen 1:1-Ausgleich. (ohm/kare)

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.

    Lesen Sie auch
    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...