VFC Plauen holt sich erneut einen Dämpfer ab

Fußball-Oberliga: Vogtländer verlieren beim SV Merseburg 1:2 (0:1)

Merseburg.

Der Fußball-Oberligist VFC Plauen hat gestern seine dritte Saisonniederlage kassiert. Beim Aufsteiger SV Merseburg hieß es am Ende 1:2 (0:1). Viele Torchancen gab es zunächst nicht. Doch im Merseburger Stadtstadion kamen die Gastgeber mit dem gefrorenen Rasen besser klar. Folgerichtig rutschte das tückische Leder einmal durch die Plauener Viererkette, und Abdel Aziz El Gourmat (36.) schob für die Platzherren zur Pausenführung ein.

Nach dem Seitenwechsel gelang es den Vogtländern, mehr Druck aufzubauen. Doch die schnörkellos agierenden Platzherren bestraften einen unglücklich ausgeführten VFC-Einwurf mit einem Tempogegenstoß, den El Gourmat (59.) mit dem zweiten Tor für Merseburg abschloss. Die Plauener bewiesen aber Kampfgeist. Und das optisch bessere Team kam folgerichtig zum Anschlusstor durch Sebastian Hauck (72.), der eine Kopfballverlängerung mit dem Fuß unter Kontrolle brachte und sauber vollendete.

Vier gute Möglichkeiten zum Ausgleich boten sich den Plauenern danach noch. So traf Patrick Grandner den Außenpfosten. Pech hatten die Vogtländer zudem in der Szene, in der die 35 mitgereisten VFC-Fans nach einem Merseburger Handspiel im Strafraum vergeblich Elfmeter forderten. Die Platzbesitzer verteidigten mit dem Rücken zur Wand, blieben aber mit ihren Kontern stets gefährlich. Am Ende mussten die Gäste zähneknirschend dem guten Gastgeber zum Vorstoß auf Platz 3 der Tabelle gratulieren. Der VFC fiel auf Platz 6 zurück.

Trainer Nico Quade ordnete die Niederlage in den Lern- und Entwicklungsprozess der Mannschaft ein. "Keine Frage, der heutige Rückschlag schmerzt. Vor allem deshalb, weil wir nach dem 2:1-Sieg gegen Chemie Leipzig so hoffnungsvoll hierher gefahren sind." Sachlich betrachtet, hätten beide Spiele auch 2:2 unentschieden ausgehen können. "Wichtig ist", so Nico Quade, "dass wir jetzt nicht alles in Frage stellen, sondern das Heimspiel gegen Brandenburg gewinnen." Gespielt wird im Vogtlandstadion am Sonntag, 13 Uhr.

VFC Plauen: Kallisch - Morosow, Grossert, Dartsch, Albustin - Varnhagen (83. Schindler) - Franjic (71. Zimmermann), Grandner, Röhr, Mack (80. Kamaraj) - Hauck. Tore: 1:0, 2:0 El Gourmat (36., 59.), 2:1 Hauck (72.). SR: Götze (Arnstadt). Zuschauer: 102.

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.

    Lesen Sie auch
    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...