VFC Plauen kämpft gegen den schmalen Kader

Fußball-Oberliga: Junger Kicker kommt zurück ins Vogtland / Samstag spielt der VFC beim Oelsnitzer Hallencup

Plauen.

Der schmale Kader des Fußball-Oberligisten VFC Plauen soll in der Winterpause verbreitert werden. Die Offiziellen des VFC sind bereits vor Weihnachten aktiv geworden und können nun bereits zwei Zugänge vermelden.

Zum einen kehrt mit James-Kevin Nahr ein Spieler zurück, der schon in der vergangenen Saison die Fußballschuhe für den Plauener Oberligisten schnürte. Der 19-jährige Mittelstürmer verließ den VFC aufgrund einer Erkrankung, ohne jedoch dem Vogtland ganz den Rücken zuzukehren. Während er sich als Co-Trainer der Plauener B-Jugend um junge Talente kümmerte, hielt er sich beim 1. FC Greiz fit. Dort erzielte er in elf Landesklassepartien zehn Treffer und zeigte seine offensiven Qualitäten.

Zudem hat sich der VFC Plauen in der Innenverteidigung verstärkt. Neu im Verein ist der 20-jährige Philipp Katzenberger, der aus der Regionalliga Bayern vom TSV Aubstadt ins Vogtland kommt. Zuvor stellte der junge Verteidiger in 41 Ligaspielen für die BSG Wismut Gera seine Oberligatauglichkeit unter Beweis. Zudem absolvierte er fünf Spiele im thüringer Landespokal.

Am Samstag nehmen die Plauener am 1. Sternquell-Exner-Hallencup in Oelsnitz teil. Dort trifft der VFC ab 14 Uhr in der Sporthalle Oelsnitz in Staffel B auf den FSV Treuen, den 1. FC Trogen und den FC Werda. (czi)

0Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...