Vier Punkte in zwei Heimspielen

Die Tischtennisspieler des VfB Lengenfeld haben nach den beiden Auftaktniederlagen in der Landesliga am vergangenen Wochenende einen Sprung vom zehnten auf den dritten Tabellenplatz gemacht. Das war der Lohn für eine starke Mannschaftsleistung, mit der die Vogtländer daheim erst Elektronik Gornsdorf II 10:5 und dann sogar den Spitzenreiter Leutzscher Füchse II 9:6 besiegten. Die Lengenfelder Toni Pippig (links) und Philipp Dietel (rechts) gewannen sowohl gegen Gornsdorf als auch gegen Leutzsch ihr Doppel. In einer Woche stehen für den VfB nochmals zwei Heimspiele auf dem Programm.

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...